Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Entscheidung mit Tragweite

Amerang steigt aus: Zukunft der Mittelschule Eiselfing ist so unklar wie noch nie zuvor

Sanierungsbedürftig: die Mittelschule Eiselfing. Nur wie? Amerang steigt jetzt aus.
+
Sanierungsbedürftig: die Mittelschule Eiselfing. Nur wie? Amerang steigt jetzt aus.

Der Gemeinderat Amerang hat sich mit neun zu fünf Stimmen gegen einen Neubau der Mittelschule Eiselfing und für eine Änderung des Schulsprengels ausgesprochen. Das sind die Gründe für die Entscheidung, die Folgen haben könnte für die Zukunft der Bildungseinrichtung.

Amerang/Eiselfing/Schonstett – Die Entscheidung, wie es mit der sanierungsbedürftigen Mittelschule Eiselfing weitergehen soll, hat sich die Gemeine Amerang nicht leicht gemacht. Das Thema war im Gemeinderat bereits öfters ausführlich diskutiert worden. Zuletzt hatte sich der Rat im Dezember mit zwölf zu fünf Stimmen gegen eine Gesamtsanierung in Teilschritten ausgesprochen. Die Kosten für eine erste Teilsanierung waren damals abzüglich der staatlichen Förderung von fünf Millionen auf rund acht Millionen Euro geschätzt worden. Aus Sicht der Räte wäre diese Maßnahme aber nur ein erster Schritt, weitere teure Sanierungsmaßnahmen seien zu erwarten, hieß es damals. Deshalb sollten die Kosten für einen Neubau geprüft werden.

Ende Februar hat die Gemeinde Eiselfing erklärt, dass die Gemeinde Amerang vor der weiteren Beauftragung von Planungsleistungen für einen Schulhausneubau der künftigen Beschulung der Schüler aus ihrem Gemeindegebiet im Schulneubau zustimmen soll.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

Das unüberschaubare Kostenrisiko bei den Baukosten zum derzeitigen Zeitpunkt war den meisten Räten jedoch zu groß. Zumal es mit den Mittelschulen Wasserburg und Schnaitsee Alternativen in unmittelbarer Nähe gebe, die ausreichend Kapazitäten auch im Hinblick auf mögliche Zuzüge frei hätten.

Mit fünf zu neun Stimmen sprachen sich die Räte gegen ein pauschales Bekenntnis für die Mittelschule Eiselfing aus. Nun sollen Beratungen über eine Änderung des Schulsprengels gestartet werden.

Weiterer ausführlicher Bericht über die Reaktionen und Auswirkungen der Entscheidung folgt.