Nach tödlichem Unfall zwischen Halfing und Amerang

Behörden testen Tempo 50 auf Unfallstrecke

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Amerang - Die Diskussion um die Staatsstraße 2360 zwischen Halfing und Amerang geht weiter. Am vergangenen Mittwoch starb hier ein Motorradfahrer. Nun gibt es ein Tempolimit:

UPDATE, Freitag 16.05 Uhr: Nach tödlichem Motorradunfall Tempo 50

Auf der Straße zwischen Amerang und Halfing passierten bereits mehrere schwere Unfälle – jetzt reagieren die zuständigen Behörden. Derzeit wird eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 km/h getestet. Die Verantwortlichen waren am Freitag zusammen gekommen, um sich die Situation im Bereich Unterratting anzusehen. Das berichtet Radio Charivari.

Donnerstag, 17 Uhr: Wieder liegt Kies an der Unfallstelle

Ursächlich für den Unfall, bei dem ein 23-jähriger Motorradfahrer starb, war wohl eine "angehäufte Splittspur mittig zur Fahrbahn", teilte die Polizei mit. Nun steht immerhin an der Unfallstelle ein entsprechendes Warnschild. 

Doch die Gefahrenstelle ist noch lange nicht gebannt: Als unser Reporter am Donnerstag an der Unfallstelle war, lag erneut Kies auf der Fahrbahn. 

Wie bereits am Mittwoch berichtet, müssen Autofahrer auf der engen Straße oft auf das Bankett ausweichen. So kommt immer wieder Splitt auf die Straße. Eine Möglichkeit wäre, das Bankett zu befestigen. Die zuständigen Behörden und die Polizei wollen nun über mögliche Schritte für mehr Sicherheit beraten. 

Die Unfallstelle in Amerang

Zurück zur Übersicht: Amerang

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser