Nahversorgungskonzept wird erarbeitet

Wollen Sie einen Penny-Markt? Bürgerbefragungen starten

  • schließen

Amerang - Die REWE-Group möchte einen Penny-Markt in Amerang bauen - doch gibt es dafür wirklich einen Bedarf? Marktforscher werden dies nun herausfinden.

Wie kann und soll zukünftig die Nahversorgung für den Einzelhandel in Amerang aussehen? Was wünschen sich die Ameranger und wie sehen ihre Einkaufsgewohnheiten aus? Das Beratungsinstitut CIMA soll diese Fragen klären: "Je nach Wetter werden die Leute von CIMA am Donnerstag und am Samstag in den Vorbereichen der Geschäfte unterwegs sein und die Ameranger dazu befragen", so Geschftsleiter Helmut Stadler im Gespräch mit wasserburg24.de. Auch die Geschäftsleute selbst werden in dieser Woche von CIMA befragt. Die Beteiligung erfolgt anonym und unterliegt dem Datenschutz.

Der rot markierte Bereich kennzeichnet in etwa das mögliche Grundstück für einen Penny-Markt. 

Die Ergebnisse dieses Nahversorgungskonzepts werden dem Gemeinderat am Mittwoch, den 18. April vorgestellt. Das mögliche Grundstück für den Penny-Neubau liegt an der Wasserburger Straße in der Nähe des Gewerbegebiets "Am Kroit". Die Bruttogeschäftsfläche soll 1.350 Quadratmeter nicht überschreiten, die Verkaufsfläche maximal 800 Quadratmeter betragen. An den geplanten Discounter könnten knapp 60 Parkplätze grenzen.

xe

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Screenshot Google Earth/Rewe Group (Montage)

Zurück zur Übersicht: Amerang

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser