Das Starkbier floss in Strömen

+

Forsting/Amerang - Zünftig ging es zu auf den traditionellen Starkbierfesten in Forsting und Amerang. Bis in die späten Abendstunden war die Stimmung bestens:

Starkbierfest Forsting

Das traditionelle Starkbierfest in der Brauerei Gut Forsting war am Samstag ausgezeichnet besucht. Das Ereignis in der großen Festhalle ist der alljährliche Höhepunkt der Starkbierzeit für den Großraum Wasserburg – und zum mächtigen Feiern ließen sich die Gäste auch heuer nicht lange bitten. Bereits früh am Abend gab es dort deshalb keine freien Plätze mehr. 

Die zünftigen bayerischen Schmankerl und der beliebte Forstinger Doppelbock fanden reißenden Absatz. Den Durst der Besucher stillten im zügigen Laufschritt die erfahrenen Bedienungen, während die Band El Matadors die Stimmung immer mehr anheizte.

Starkbierfest Forsting

Starkbierfest Amerang

Beim großen Starkbierfest in Amerang ging es am Samstag wieder sehr zünftig zu. Neben bayerischen Brotzeiten floss auch süffiges Starkbier in die Kehlen der Besucher. Utermalt wurde das Ereignis von der Ameranger Dorfmusik mit bayerischen Klängen. 

Der Höhepunkt des Abends war zweifelsohne der Auftritt des neuen Bruder Barnabas der von Markus Kopp perfekt inszeniert und von vielen dorfkundigen Schreibern unterstützt wurde. Bei siener Andacht auf die Ameranger ließ er auch heuer wieder keine Tat aus dem örtlichen Leben so ganz ohne seine persönliche Note und mit Gespott nicht ganz vorbeiziehen. Bruder Barnabas sorgte mit seinem Auftritt für eine sehr heitere Stimmung unter den Gästen – vergessen hatte er auch heuer wieder nichts und so gab es am Ende für viele bekannte Namen aus dem Ort eine liebevoll-bayerische Watschn.

Starkbierfest Amerang

stl

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Amerang

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser