Meditation der anderen Art

Sensenmähkurs im Bauernhausmuseum Amerang

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Unverzichtbar für eine „gute Schneid“: das Dengeln

Amerang - Für den einen ist es pure Arbeit mit Verletzungsgefahr, für Richard Bals eine Meditation mit Naturgenuss: das Mähen mit der Sense. Jetzt gibt es im Bauernhausmuseum einen Kurs.

Am Samstag, den 25. Juli 2015 von 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr gibt der gelernte Fernmeldetechniker im Bauernhausmuseum Amerang des Bezirks Oberbayern Unterricht im Mähen mit der Sense. Ein Kurs für jedermann – vom Hobbygärtner bis hin zum Interessenten, der keine Rasenmäher mag. Wer Richard Bals erlebt hat, weiß, dass er sich auf ein herrliches Erlebnis in freier Natur einlässt. Denn der Sensenmäh-Lehrer ist ein Lehrer aus Leidenschaft! Doch fangen wir von vorne an: bei der Sense! Dabei kommt es darauf an, dass man sich nicht einfach die erstbeste Sense schnappt und drauflos mäht. „Die Einstellung muss stimmen. Die Länge der Sense muss zum Körper passen, ebenso das Sensenblatt“ so Bals. Deshalb wird zum Beginn des Kurses auch erst einmal nachgemessen, wer welche Sensengröße braucht. Schritt 2: Die korrekte Haltung der Sense. „Manche tragen die Sense einfach so rum. Dann schneiden Sie sich in die Wadln, oder es besteht die Gefahr, dass man den Nachbarn mit dem scharfen Blatt trifft“. Schritt 3: Dengeln! Mit dem Dengelstein wird die Sense geschärft – das in Worten zu erklären, ist zu schwierig. Am besten: hinschauen, nachmachen, dazulernen! Schritt 4: Jetzt wird gemäht – aber bitte richtig! Denn es gibt – von Richard Bals auf gut bayerisch erklärt – einen Grundfehler: „De mehranschiam statt dassziagn“. Soll heißen: die meisten schieben die Sense an, anstatt zu sie zu ziehen. Wie ist das zu verstehen? „Ganz einfach: der Mensch arbeitet wie ein Uhrwerk. Die Füße stehen fest am Boden, der Körper schwingt hin und her im Halbkreis, rechts, links, rechts, links. Wie die Unruh im Uhrwerk eben“. Die wichtigste Voraussetzung für einen erfolgreichen Kurs ist übrigens die Freude. „Wer sauer ist, hat wenig Freude am Mähen. Wer froh dabei ist, ist nach zwei bis drei Stunden körperlicher Arbeit rundum zufrieden“. Mähen mit der Sense. Kurs für Erwachsene mit Richard Bals, Samstag, 25. Juli 2015, 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr. Kursgebühr 35,00 € zzgl. Eintritt (inklusive Mittagsimbiss). Bitte eigene Sense, Wetzstein und Hammer mitbringen. Bitte vorher anmelden, telefonisch unter 08075 / 9150911 oder per E-Mail an museumsladen@bhm-amerang.de

Pressemitteilung Bauernhausmuseum Amerang

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Amerang

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser