Diskussionen um Gewerbegebiet

Zu groß, zu aufdringlich: Ärger um Werbung

Amerang. - Schon seit Längerem sorgen großflächige Werbungen im Ameranger Gemeindegebiet für Diskussionen im Gemeinderat.

Einige Mitglieder fordern vehement, die Plakatierungen drastisch einzuschränken und auf örtliche Werber zu begrenzen.

Ein Ärgernis stellt auch der Großaufsteller an der Bahnhofstraße dar, der derzeit Veranstaltungen im April 2016 bewirbt. Mittlerweile sei die Gemeinde mit dem Regierungsvertreter übereingekommen, den Werber aufzufordern, die unzulässige Reklame umgehend zu entfernen. Der Forderung kam das Werbeunternehmen zwischenzeitlich nach. Die Gemeinde wird dennoch im Bauausschuss erneut über den Erlass einer Werbeanlagensatzung beraten.

Lesen Sie mehr in der heutigen Ausgabe der Wasserburger Zeitung oder auf www.ovb-online.de

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa/pa

Zurück zur Übersicht: Amerang

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser