Kein Glück im neuen Jahr

Auftaktniederlage für den TSV

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Eiselfing mit einer Niederlage in Ausburg

Eiselfing- Die Eislfinger Volleyballerinnen mussten im ersten Spiel der Rückrunde eine Niederlage beim DJK Augsburg Hochzoll einstecken.

Die Eiselfinger Volleyballerinnen mussten im ersten Spiel der Rückrunde eine Niederlage gegen den Viertplatzierten, DJK Augsburg-Hochzoll einfahren. Nach der Weihnachtspause bereitete sich die Mannschaft im neuen Jahr unter Trainergespann Heidlinger mit einem Trainingstag und einem Turnier in München-Ost auf die Rückrunde vor.

Das Team fuhr am Samstag einsatzgeschwächt durch zwei erkrankte bzw. verletzte Spielerinnen und ihren Fans nach Augsburg. In der Vorrunde besiegten die Kleeblätter die Damen aus Augsburg zu Hause mit 3:1. Den 2. Sieg wollte sich das Team ebenfalls nach Eiselfing holen, jedoch lag das Glück an diesem Spieltag nicht auf Eiselfings Seite.

Die ersten beiden Sätze verlor die Mannschaft des TSV Eiselfing knapp mit jeweils 23:25 Punkten. Die Ballwechsel waren ausgeglichen, beide Mannschaften in der Abwehr konstant. Letztendlich fehlten dem Team aus Eiselfing die letzten 2 Punkte zum Satzsieg durch mehrere Aufschlagfehler in beiden Sätzen.

Aufgrund immer wiederkehrender Fehler in der Annahme und zunehmender Verunsicherung im dritten Satz konnten die Zuspielerinnen Selina Hasenöhrl und Sandra Bachleitner keinen optimalen Spielaufbau vollziehen. Demnach konnten die Spielerinnen von Aussen, als auch von Diagonal nicht erfolgreich angreifen und punkten. Damit ging die Partie mit 3:0 an die Mädels aus Augsburg mit 18:25 Punkten und 0 Punkten in der Tabelle für Eiselfing.

Nach diesem misslungenen Spielwochenende rutschten die Kleeblätter von Platz 3 auf Platz 4 in der Tabelle. Das nächste Heimspiel findet kommenden Samstag, den 16.01. gegen den Vorletzten der Tabelle TV Planegg-Krailling statt. Die Mannschaft hofft, das Glück bei den nächsten Spielen wieder auf ihrer Seite zu haben.

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser