Pech nach getaner Arbeit

Pech: Vor den Augen der Polizei Joint gedreht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Am Samstagabend wollte ein Wasserburger nach getaner Arbeit am Bahnhof einen Joint rauchen. Pech nur, dass er ihn direkt vor den Augen des Gesetzes drehte: 

Am Abend des 01.11.2014 wollte ein Wasserburger Messebauer nach getaner Arbeit ungeniert und genüsslich einen Joint am Wasserburger Bahnhof in Reitmehring rauchen. Zu seinem Unglück wurde dies von Beamten der Wasserburger Polizei beobachtet. Die Polizisten ließen ihm das Vergnügen den Joint zu Ende zu bauen und griffen dann ein. 

Im Zuge der Kontrolle konnte noch eine geringe Menge an Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Den Wasserburger erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser