Unfall auf B15: 21-Jähriger stirbt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rott am Inn - In der Nacht auf Mittwoch ist bei einem schweren Unfall ein 21-jähriger Opel-Fahrer getötet worden. Die B15 ist mittlerweile wieder freigegeben. *Polizeimeldung*

Wie die Polizei bekanntgab, war der 21-Jährige aus Rosenheim in Richtung Wasserburg unterwegs. Er kam in einer leichten Rechtskurve vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und prallte auf der Gegenfahrbahn frontal mit einem tschechischen Sattelzug zusammen.

Der junge Mann starb vermutlich unmittelbar beim Aufprall. Die vordere Hälfte des Opels wurde bis zur Fahrzeugmitte hin zusammengeschoben und der Fahrer im Fahrzeugwrack eingeklemmt.

Fahrer und Beifahrer des Sattelzuges kamen mit leichteren Verletzungen ins Wasserburger Krankenhaus.

Es entstand ein Gesamtschaden von rund 25.000 Euro.

Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt - was sich beim Lkw als etwas kompliziert herausstellte, denn der hatte 13 Tonnen Baggerteile geladen.

Die freiwilligen Feuerwehren Wasserburg am Inn, Rott am Inn und Hochstätt waren mit ungefähr 40 Mann vor Ort und leiteten den Verkehr bis 5.30 Uhr über Griesstätt um.

Lesen Sie hier die Presseerstmeldung der Polizei-Einsatzzentrale aus der Nacht:

Gegen 0.25 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall bei Rott am Inn.

Ein Pkw-Fahrer prallte aus noch ungeklärter Ursache frontal gegen einen Lkw. Der Pkw-Fahrer wurde bei dem Aufprall sofort getötet und im Fahrzeug eingeklemmt.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind vor Ort im Einsatz. Näheres ist noch nicht bekannt.

Die Bundesstr. 15 ist zur Unfallaufnahme derzeit gesperrt - die Feuerwehr leitet den Verkehr um.

Zur Klärung der Unfallursache hat die Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen beauftragt.

Presseerstmeldung Einsatzzentrale Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Barth

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser