Skulpturen: Wer ist wer an der B 304-Brücke?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Heimatvereinsvorsitzender Dr.Martin Geiger (vorne) und Stadtbaumeister Manfred Förtsch-Menzel beim Anbringen der Tafeln an der Umgehungsstraßenbrücke.

Wasserburg - Welche Heiligen zeigen eigentlich die Skulpturen an der B304-Umgehungsstraßenbrücke und welche Bedeutung haben sie? Das war immer wieder eine häufig gestellte Frage.

Immer wieder fragten sich das Gäste und Einheimische, die an den Kunstwerken vorbeikamen. Nun brachte der Heimatverein auf Anregung von Witgar Neumaier Erklärungsstafeln an den Kunstwerken an.

Der Inn, ursprünglich Grenzfluss zwischen den römischen Provinzen Rätien (westlich) und Norikum, trennte bis 1817 die Bistümer Salzburg und München-Freising. In Erinnerung an die ersten Bischöfe beziehungsweise bedeutenden Geistlichen dieser beiden Bistümer schufen Klaus Backmund und Claus Nageler 1991 zwei Skulpturen, die an den Rastplätzen - jeweils in Fahrtrichtung vor der Brücke - aufgestellt worden sind.

So steht auf der "München-Freisinger Innseite" eine Figur, geschaffen von Claus Nageler, die den heiligen Korbinian, gestorben um 728, zeigt. Dieser war Einsiedler, Priester und Bischof, Missionar und Pilger, erster Bischof am Herzogshof von Freising. Auf der "Salzburger Seite" findet sich das Kunstwerk von Klaus Backmund, welches den heiligen Rupertus, gestorben um 715, darstellt. Rupertus war Bischof in Worms, Missionsbischof im Herzogtum Bayern, Begründer der geistlichen Stadt Salzburg, Diözesanpatron von Salzburg und Schutzheiliger des Salzhandels.

Nachdem Kreisheimatpfleger Ferdinand Steffan Textentwürfe für die anzubringenden Erklärungstafeln ausgearbeitet hatte, die in der Vorstandschaft des Heimatvereins gemeinsam diskutiert und schließlich verabschiedet worden sind, konnte die Genehmigung zur Aufstellung der Tafeln beim Staatlichen Bauamt Rosenheim eingeholt werden. Nun wurden die Tafeln mit Unterstützung der Stadt angebracht.

re/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser