Fahrerflucht

Bus zwingt zur Vollbremsung: Vier Verletzte

Babensham - Bei einem Auffahrunfall an einer Baustelle hinter Kling wurden am Freitag vier Autoinsassen verletzt. Ein Omnibus-Fahrer, der den Unfall verursachte, flüchtete.

Am späten Freitagnachmittag kam es im Bereich der Gemeinde Babensham zu einem Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen und hohem Sachschaden.

Um 17.35 fuhr eine 52-jährige Dame aus dem Landkreis Rosenheim mit ihrem Daimler auf der Staatsstraße 2357 aus Richtung Schnaitsee kommend in Richtung Wasserburg. An einer Baustelle hinter Kling wurde sie durch einen auf ihrer Fahrspur entgegen kommenden Bus bereits mehrere Meter vor der (roten) Ampel zum abrupten Abbremsen gezwungen.

Totalschaden und vier Leichtverletzte

Dies übersah ein hinter ihr fahrender 26-jähriger Mann aus München und fuhr mit seinem Daimler auf das vor ihm befindliche Auto auf. Die beiden Fahrzeugführer und die beiden Mitfahrer im Auto der Dame erlitten jeweils leichte Verletzungen.

An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe wird insgesamt auf ca. 60 000 Euro geschätzt.

Omnibusfahrer gesucht

Der Fahrer des Omnibusses, welcher nach dem Passieren des Baustellenbereichs offenbar nicht sofort wieder auf seine Fahrspur zurück gefahren ist, entfernte sich ohne Anzuhalten von der Unfallstelle.

Die Polizeiinspektion Wasserburg sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und zum Bus machen können. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 08071/91770 erbeten.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Babensham

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser