Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall zwischen B304 und Schnaitsee

Tiertransporter mit vier Kälbern fliegt bei Glätte aus der Kurve

Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um
+
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um

Babensham – Auf der Staatsstraße 2357 lief am frühen Montagvormittag (2. Januar) ein Rettungseinsatz. Dort ist es zu einem Unfall mit einem Viehtransporter gekommen.

Update, 11.20 - Glätteunfall mit Tiertransporter

Die Mitteilung im Wortlaut:

Am 2. Januar, gegen 8.25 Uhr, ereignete sich im Gemeindegebiet Babensham ein Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2357 auf Höhe Sillerding. Ein 53-jähriger Fahrer aus dem Altlandkreis befuhr mit seinem Fahrzeuggespann die Staatstraße von der B304 kommend in Richtung Schnaitsee. In einer Linkskurve auf Höhe Sillerding verlor er aufgrund der spiegelglatten Straße die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich hierbei. Der Fahrer blieb unverletzt.

Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um

Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um © gbf
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um © gbf
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um © gbf
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um © gbf
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um © gbf
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um © gbf
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um © gbf
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um © gbf
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um © gbf
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um © gbf
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um
Tiertransporter kippt auf Staatsstraße 2357 um © gbf

Der Anhänger, ein Viehtransporter, in dem sich vier Kälber befanden, überschlug sich glücklicherweise nicht. Die Kälber konnten daher ohne Weiteres geborgen werden. Auch sie kamen mit einem Schrecken davon.

Der Sachschaden beläuft sich auf circa 20.000 Euro. Die Absicherung der Unfallstelle wurde durch die Feuerwehr Babensham übernommen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Wasserburg

Update, 10.20 Uhr - Tiere kommen mit Schrecken davon

Gegenüber wasserburg24.de äußerte die Polizei Wasserburg erste Details zum Unfallhergang. So lag es wohl an der spiegelglatten Fahrbahn, dass das Viehtransporter-Gespann in einer Kurve von der Straße abkam und umkippte. Sowohl der Fahrer als auch die vier im Transporter befindlichen Kühe kamen unverletzt mit einem Schrecken davon. Die Unfallstelle ist mittlerweile geräumt.

Erstmeldung, 8.55 Uhr - Viehtransporter-Gespann umgekippt

Ersten Erkenntnissen vor Ort zufolge passierte der Unfall gegen 8.30 Uhr auf der Staatsstraße 2357 zwischen der Abzweigung von der B304 und Schnaitsee. Auf Höhe der Abzweigung nach Landenham soll ein Viehtransporter-Gespann umgekippt sein. Nähere Infos zum Unfallhergang und Unfallbeteiligten liegen derzeit nicht vor. Die Rettungskräfte von Feuerwehr, Rotem Kreuz und Polizei sind im Einsatz.

*Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor!*

mw/gbf

Kommentare