Ersthelfer verhindern Schlimmeres

Motocross-Fahrer stürzte bei Stadlern - schwerverletzt 

Babensham - Nachdem am Samstag ein Motorradfahrer bei Stadlern gestürzt war, leisteten seine Mitfahrer sofort erste Hilfe und konnten damit Schlimmeres verhindern. Das Team der Johanniter lobte die vorbildlichen Ersthelfer. 

Am Samstag gegen 15.50 Uhr stürzte ein Motorradfahrer auf der Moto-Cross-Strecke bei Stadlern (Gemeinde Babensham) und wurde beim Sturz schwer am Oberschenkel verletzt. Sofort alarmierten weitere Motorradfahrer der Motocross und Endurofreunde St. Leonhard den Rettungsdienst und leisteten angesichts des erheblichen Blutverlusts Erste Hilfe. 

Das Team der Johanniter sowie die Notärztin aus Haag übernahmen die weitere Versorgung auf der Strecke und brachten den Motorradfahrer ins Krankenhaus. Nur durch das sehr schnelle und beherzte Eingreifen der Sportkameraden konnte Schlimmeres verhindert werden. Diese versorgten ihren Kameraden und unterstützen den Rettungsdienst bei der Rettung des Verunfallten in einer vorbildlichen Weise. 

Die meisten Notfälle passieren im familiären oder beruflichen Umfeld – aber auch bei Freizeitaktivitäten mit Freunden und Bekannten. Jeder sollte dann in der Lage sein, Erste Hilfe zu leisten. Die Johanniter empfehlen daher, alle zwei Jahr die eigenen Erste-Hilfe-Kenntnisse aufzufrischen oder zu trainieren. Die nächsten Kurstermine erfährt man beispielsweise unter 08071 95566 oder www.johanniter.de/wasserburg.

Pressemitteilung Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Babensham

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser