Zeitraum steht nun fest

DK1-Deponie Odelsham: Planungsunterlagen werden ausgelegt

+
Die Planungsunterlagen werden jetzt ausgelegt.
  • schließen

Babensham/Wasserburg - Nun geht es weiter mit dem Anliegen der DK1-Deponie in Odelsham, im Gemeindegebiet Babensham. Es gibt Neuigkeiten zum Planfeststellungsverfahren. Die Regierung von Oberbayern hat auf Nachfrage von wasserburg24.de erklärt, wie es weitergeht.

Gibt es einen konkreten Termin für die zweite öffentliche Auslegung der Planungsunterlagen? "Die Auslegung der aktualisierten Antragsunterlagen sollen – nach vorheriger ortsüblicher Bekanntmachung in den Kommunen – voraussichtlich in der Zeit vom 14.03.2016 bis einschließlich 13.04.2016 erfolgen", heißt es von Pressesprecherin Michaela Krem von der Regierung von Oberbayern.

Sie interessieren sich für aktuelle Nachrichten aus dem Altlandkreis Wasserburg?

Dann machen Sie wasserburg24.de zu Ihrer Startseite!

Die "ortsübliche Bekanntmachung" bedeutet, dass die Kommunen, hier beispielsweise Babensham und Wasserburg, im Gemeindeblatt und den Heimatnachrichten der Stadt die Auslegung rechtzeitig ankündigen. Dadurch werde sich die Auslegung auf Ende März verschieben, heißt es von den Kommunen auf Nachfrage.

Wo werden die Unterlagen ausgelegt?

Die aktualisierten Planunterlagen werden an folgenden Stellen ausliegen:

  • Gemeinde Babensham
  • Stadt Wasserburg a.Inn
  • Gemeinde Soyen
  • Gemeinde Burgkirchen an der Alz
  • Regierung von Oberbayern

Weiterer Verlauf

"Ein Erörterungstermin wird erst nach Abschluss des Auslegungsverfahrens festgelegt und rechtzeitig bekannt gemacht", erklärt die Regierung von Oberbayern.

Gibt es neue Informationen? Die Vorhabensträgerin habe zwischenzeitlich die aktualisierten Planunterlagen vorgelegt, betont Pressesprecherin Michaela Krem weiter.

Wie geht es nun weiter?  "Im Anschluss an die Auslegung und nach Ablauf der Einwendungsfrist werden wir der Vorhabensträgerin die form- und fristgerecht eingegangenen Einwendungen zur Stellungnahme übersenden. Im Anschluss daran werden wir in dem noch anzuberaumenden Erörterungstermin alle rechtzeitig gegen das Vorhaben erhobenen Einwendungen und alle rechtzeitig zu dem Vorhaben abgegebenen Stellungnahmen von Vereinigungen sowie alle Stellungnahmen der im Verfahren beteiligten Behörden mit der Vorhabensträgerin, den Behörden, den Betroffenen sowie denjenigen, die Einwendungen erhoben oder Stellungnahmen abgegeben haben, erörtern", erklärt Krem abschließend. 

Bis wann eine Entscheidung über den Planfeststellungsantrag ergehen könne, hänge von zahlreichen Variablen ab, insbesondere auch vom Ergebnis der Auslegung und des Erörterungstermins. Eine seriöse Prognose zum Zeithorizont sei derzeit nicht möglich, so die Pressesprecherin auf Nachfrage von wasserburg24.de.

Zurück zur Übersicht: Babensham

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser