Kurzzeitige Stromausfälle durch Überlastung?

Ohne Strom: Edling und Babensham stark gebeutelt?

  • schließen

Edling/Babensham - Computer aus, Licht aus und viele Telefone ebenso wenig aktiv, weil sie an der Steckdose hängen. Stromausfälle sind für Verbraucher ärgerlich und in der heutigen Zeit undenkbar. Doch im Wasserburger Umland passiert es in letzter Zeit immer wieder.

Die Ortschaften, die in jüngster Zeit besonders betroffen waren, sind Edling und Babensham. Erst am vergangenen Freitag ging in einigen Gemeindeteilen in Babensham der Strom aus, etwa 20 Minuten lief nichts mehr, auch nicht die Kühltheke eines Geschäftes. Das hat die Inhaberin besonders verärgert, doch die Zeit ohne Strom war überschaubar, so dass man ohne Bedenken weiterarbeiten und Ware verkaufen konnte.

Sie interessieren sich für aktuelle Nachrichten aus dem Altlandkreis Wasserburg?

Dann machen Sie wasserburg24.de zu Ihrer Startseite!

In den vergangenen Wochen immer wieder von Stromausfall betroffen auch unterschiedliche Gemeindeteile aus Edling. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger wollten sich bei der Gemeindeverwaltung erkundigen, was der Grund dafür sei. Doch auch aus dem Rathaus kam keine Erklärung, man sei selbst betroffen gewesen und könne keine Störungsmeldungen der Anbieter weitergeben.

Ein Student aus dem Altlandkreis Wasserburg meldete sich mit dem Gedanken, dass man den Grund in der Umgebung sogar sehen könne. Seiner Meinung nach liege es daran, dass die Oberleitungen, die die Region rund um Wasserburg mit Strom zu versorgen hätten, mit schwankenden Strommengen nicht so gut umgehen könnten.

Man könne aber nicht alle Leitungen unter die Erde packen, so der Student weiter. Allein aus den Gründen, dass dann Landwirte und Grundstücksbesitzer ebenfalls einwilligen müssten, meint der junge Mann im Gespräch mit wasserburg24.de. Zudem sei es enorm teuer, die Leitungen unterirdisch zu verlegen.

Er sei sich sicher, dass die Umspannung nicht einwandfrei funktionieren könne, weil zunehmend mehr Einspeisung durch Photovoltaik- und Solaranlagen vonstatten ginge, betont der Student weiter. Auch die Biogasanlagen könnten im Umland eine Rolle spielen, meint der junge Mann.

Nachgefragt bei einem Unternehmen für Photovoltaikanlagen verneinte der Firmenchef diese Möglichkeit, betonte, wie enorm wichtig es sei, alternative Stromerzeugungsmöglichkeiten zu generieren.

Bürger diskutierten

In den betroffenen Gebieten diskutieren die Bürger viel über mögliche Gründe.

Die Fluktuation sei ein Grund  dafür, dass in unterschiedlichen Schüben der Strom durch die Leitungen und Verbindungen laufe und es sogar durch eine Überlastung zu einer kurzzeitigen Abschaltung der Stromläufe komme, weil die Traformatorenstationen möglicherweise eine Umspannung für kurze Zeitabläufe nicht mehr leisten könnten, zeigt sich ein Babenshamer überzeugt.

Bei einem großen Stromanbieter nachgefragt, konnte unsere Redaktion keine Antwort erhalten, warum es im Wasserburger Umland regelmäßig zu kurzzeitigen Stromausfälle kommt. Es könne keine Störungsmeldung nachvollzogen werden im System, so der Kundenservice eines zuständigen Anbieters.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Babensham

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser