Bad Aibling bietet Kunst, Kultur und Kulinarik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Aibling - Bis zum Jahresende ist in Bad Aibling noch viel geboten: Es gibt einen Antik- und Trödelmarkt, eine lange Nacht der Musik und zur Weihnachtszeit den Christkindlmarkt.

Von wegen „staade Jahreszeit“! In Bad Aibling ist bis zum Jahresende noch viel geboten. Kultur, Kunst und Kulinarik machen die Innenstadt an zahlreichen Wochenenden zum beliebten Treffpunkt von Einheimischen und Gästen.

Antik- und Trödelmarkt

Los geht es mit dem „Antik – und Trödelmarkt“ am 3. Oktober. Von 10 bis 18 Uhr  bieten eine Vielzahl von Ausstellern eine breite Palette von Raritäten und Kuriositäten aus Omas Zeiten an. Sammler und Liebhaber alter Sachen kommen auf ihre Kosten. Von hochwertigen Antiquitäten bis zu einfachen Deko- und Gebrauchsgegenständen ist für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas zu finden. Der Markt erstreckt sich auf der Fläche vom Marienplatz und in Teilbereichen der Kirchzeile, Bahnhofstraße, Irlachstraße und Münchner Straße. Angeboten werden unter anderem Porzellan, Glas, Spielzeug, Möbel, Bilder, Spiegel, Münzen sowie alter Gold- und Silberschmuck.

Die lange Nacht der Musik

„Acht Bands in acht Lokalen“ – das ist die lange Nacht der Musik in der Innenstadt am Samstag, dem 25. Oktober. Musikliebhaber und Nachtschwärmer ziehen wieder von Lokal zu Lokal und treffen dort auf Kultbands aller Musikrichtungen. So gibt es Groove und Party mit den „3Tones“ im Cafe Lotte, „Less Affair“ mit unplugged Hits im Cafe Arnold, Austro-Pop mit allen Klassikern von Fendrich bis Ambros von der Band „Leiwaund 3“ im Friends, sowie Stimmung und gute Lieder in der Bäckerei Anders mit dem österreichischen Profi „René“. Im Mamajuana steigt eine Latin- Flamenco-Party mit „Jamenco“, in Lindners Waage heißt das Motto „Party Pur“ mit Songs der 50er und 60er von der Band „The Black Box“. Im Cafe Connection spielen „Uncle Beat“ Coverversionen bekannter Rock- und Popsongs, und im Librano gibt es Indie-Rock mit „The Roller Co Stars.“ Die Lange Nacht beginnt gegen 20 Uhr und endet um 1 Uhr  morgens. Der Eintritt kostet einmalig 9 Euro in allen teilnehmenden Lokalen und für alle Bands. Informationen dafür gibt es im Internet unter www.nachtdermusik.info.

Aiblinger Christkindlmarkt

Kulinarik vom Feinsten bietet wieder Bayerns köstlichster Weihnachtsmarkt. Am 28. November eröffnen Trompetenklänge der Willinger Bläser den Christkindlmarkt zum Genießen in der Kurstadt. An allen vier Adventswochenenden duftet es wieder nach Plätzchen, Mandeln, Glühwein und anderen Köstlichkeiten. Der Platz vor dem Rathaus verwandelt sich wieder in eine romantische Budenstadt mit engen Gassen. Die Besucher haben die Qual der Wahl: Schaschlik oder Suppe? Ofenkartoffel oder Bosna? Christstollen oder Weihnachtsplätzchen? Die Partnerstadt Cavaion lädt am zweiten Adventswochenende zum Markt mit italienischen Spezialitäten ein.Natürlich gibt es wieder Lindners Kunsthandwerkermarkt und die Backstube für die Kinder. Das Schönste am Bad Aiblinger Christkindlmarkt sind seine langen Öffnungszeiten. Freitags kann man von 16 bis 21Uhr, Samstag und Sonntag von 14 bis 21 Uhr  über den Markt bummeln. Und bei der Tombola der Bürgerstiftung Bad Aibling kann jeder Gutes tun – und mit etwas Glück einen Preis gewinnen.

Pressemitteilung Rosi Raab

 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ obs

Zurück zur Übersicht: Bad Aibling

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser