Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden"

Welches Dorf ist das schönste in Bayern?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Im Landkreis Rosenheim sind noch zwei Dörfer im Rennen: Hirnsberg (Bad Endorf/Bild) oder Schönau (Tuntenhausen) Schafft es ein Dorf in den Bundesentscheid? 
  • schließen

Landkreis - Nach der Goldmedaille im Bezirksentscheid kämpfen Hirnsberg und Schönau weiter. Wer hat beim Landesentscheid nun die Nase vorne? Die Bürgermeister der Gemeinden im Gespräch: 

Der Landesentscheid im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden" geht in die heiße Phase. Vergangene Woche fand sich die Bewertungskommission zur Begutachtung der oberbayerischen Vertreter im Landkreis Rosenheim ein. Die Goldmedaillen-Gewinner Hirnsberg und Schönau zeigten sich dabei von ihrer besten Seite, wie die Bürgermeister der Gemeinden Bad Endorf, Doris Laban, und Tuntenhausen, Georg Weigl, im Gespräch mit rosenheim24.de berichten.

Hirnsberg - "Perfekte Lage im Chiemgau"

"Mit seinen 83 Einwohnern hat Hirnsberg alles, was ein Dorf braucht", erklärt Bad Endorfs Bürgermeisterin Doris Laban. Besonders stolz ist das Gemeindeoberhaupt dabei auf die Einwohner der beschaulichen Siedlung: Größtenteils in Eigenregie sollen sich die Einwohner von Hirnsberg um alle wichtigen Belange rund ums Dorfleben kümmern. "Angefangen bei der Landwirtschaft über sanften Tourismus bis hin zur Energiewende ist man dort in der Gegenwart angekommen und fit für die Zukunft", zeigt sich Laban stolz. Und auch das Wetter hat bei der Begehung durch die Bewertungskommission in der vergangenen Woche mitgespielt. Bei strahlendem Sonnenschein sollen sich die Besucher sichtlich wohl gefühlt haben, berichtet die Bürgermeisterin.

Bereits im Bezirksentscheid zeigte sich die Jury von den Leistungen der Hirnsberger begeistert. Besonders die Kinderbetreuung in der alten Schule, erweise sich als "außergewöhnliche Leistung" für einen Ort dieser Größe. Doch auch der Dorfladen für Lebensmittel des täglichen Bedarfs, zwei Gaststätten, eine eigene Biogasanlage und ein Blockheizkraftwerk, zahlreiche Solaranlagen und die angepasste Architektur neuer Gebäude sowie die nahtlose Eingliederung des Dorfes in die bestehende Landschaft ernteten damals die uneingeschränkte Anerkennung der Besucher.

Bilder von der Jury-Begehung in Hirnsberg

Hirnsberg - "Perfekte Lage im Chiemgau"

Schönau - "Zwischen Voralpenland und Ballungszentren"

"Wir haben uns intensiv auf den Wettbewerb vorbereitet. Und das nicht nur optisch. Wir haben uns auch überlegt, was wir allen Bevölkerungsschichten in Zukunft bieten können", erklärt Bürgermeister Georg Weigl, der im Wettbewerb den Tuntenhausener Ortsteil Schönau vertritt. So wurde im Zuge der Bewerbung der große Wirtshausparkplatz erneuert, der Bach Braunau renaturiert aber auch Platz für die Jugend in gesonderten Räumlichkeiten geschaffen. Und wenn es nichts mit dem Sieg auf Landesebene wird: "Wir machen das für die Zukunft, nicht für den Wettbewerb", betont der Bürgermeister dabei ausdrücklich.

Mit den aktuell 602 Einwohnern, seiner reizvollen Lage im Alpenvorland aber gleichzeitig mit einer guten Verkehrsanbindung zu den Ballungszentren Rosenheim und München biete das Dorf besonders für junge Familien viele Vorzüge, erkannte die Jury im Bezirksentscheid. Lebensmittelversorgung, Grundschule und Kindergärten rundeten das Angebot ab. "Es sind die vielen Kleinigkeiten im Dorf, die in der Summe ein gelungenes Schönau ergeben", heißt es in der Gold-Begründung der Bezirkskommission.

Schönau und Hirnsberg unter den 18 schönsten Dörfern Bayerns

Anfang der kommenden Woche wird die Entscheidung der Jury, die vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten berufen wird, dann bekannt gegeben. Insgesamt 327 Dörfer hatten sich in Bayern für den Wettbewerb auf Kreisebene beworben. Derzeit befinden sich noch 18 Dörfer im Landesentscheid. Maximal drei Landessieger werden davon schließlich zum Bundesentscheid zugelassen, der 2016 ausgetragen wird.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bad Endorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser