Balkonbrand wegen "verirrtem" Böller

Wasserburg - Ein "verirrter" Feuerwerkskörper entzündete in der Silvesternacht eine gepolsterte Bank auf einem Balkon. Nachbarn griffen zum Gartenschlauch:

In der Silvesternacht gegen 0:10 Uhr, kam es zu einem Balkonbrand in einem Mehrfamilienhaus im Möwenweg in Wasserburg. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Freiwilligen Feuerwehr Wasserburg und der Polizei Wasserburg hat sich wohl ein Feuerwerkskörper auf den Balkon im ersten Stock "verirrt" und dort eine gepolsterte Bank in Brand gesetzt.

Die Wohnungsinhaber waren nicht zu Hause, doch die Nachbarn aus dem Erdgeschoss bemerkten den Brand frühzeitig und alarmierten die Feuerwehr.

Als diese wenige Minuten später eintraf, war das Feuer bereits durch die Nachbarn aus dem Erdgeschoss mittels einer Leiter und einem Gartenschlauch gelöscht worden. Die Einsatzkräfte kümmerte sich noch um den Brandschutt. Die Wohnung selbst blieb von dem Brand verschont, lediglich der heruntergelassene Rolladen wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser