Barfuß-Feeling in Wasserburg

+
Granit, Kiesel oder Moos - der Wasserburger Barfußpfad bietet Abwechslung für die Füße!

Wasserburg - Ein Erlebnis für die Sinne: Vor ein paar Tagen wurde im Park des Inn-Salzach-Klinikums ein neuer Barfußpfad eröffnet.

Nun ist es auch in Wasserburg soweit – das „Barfuß-Fiber“ kam an. Vor ein paar Tagen wurde auf dem Gelände der Inn-Salzach-Klinik in Gabersee ein Barfußpfad eröffnet. Auf fünfzehn unterschiedlichen Feldern können die Patienten, Besucher und das Personal nun ihre Sinne in den Füßen austesten und dabei noch die herrliche Natur, die die alten Bäume ausstrahlen, genießen.

Bei der Planung des Pfades legten alle Beteiligten viel Wert auf eine perfekte Einbindung in das bereits bestehende Landschaftsbild. So „umschlängelt“ der Pfad z.B. einige alte Bäume und passt sich somit auch der weiteren Umgebung gut an.  

Auch der aus dem Chiemgau stammende Barfußbergläufer Wolfram von Oy (www.barfuss.info) zeigt sich von der immer größer werdenden Barfußgemeinschaft begeistert: „Es freut mich sehr, dass es in unserer Regionen immer mehr solcher Pfade gibt. Auch für ungeübte ist das die perfekte Möglichkeit, das Barfußlaufen mal auszuprobieren“, so der Barfußbergläufer.

Barfußpfad in Wasserburg

Rund 35.000 € kostete das Projekt, welches zu großen Teilen vom Förderverein finanziert wurde.

Evoy

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser