Bayerische Gymnasiasten machen Theater

Wasserburg - 220 auftretende Schüler, neun ausgewählte Stücke und elf Aufführungen auf drei Bühnen: Das Luitpold-Gymnasium wird zur Spielarena für Bayerns beste Schultheatergruppen.

Zu den 55. Schultheatertagen der bayerischen Gymnasien schafften es gleich drei Gymnasien aus Nürnberg, aber auch die Gymnasiasten aus Ansbach, Augsburg, Bamberg, Burglengenfeld, Ingolstadt und Penzberg wurden mit ihren Produktionen zum Theaterfestival in die Innstadt eingeladen. Als Gastgeber habe das Wasserburger Gymnasium alles daran gesetzt, dass die in der Schule beherbergten Schauspieler und ihre Theaterlehrer optimale Verhältnisse vorfinden, so Schulleiter Peter Rink.

Allein die technische Ausstattung der in der Turnhalle und in der Großen Aula der Schule extra für das Festival errichteten Bühnen war ein organisatorischer und finanzieller Kraftakt für die Schule, der nur durch großzügige Unterstützung ortsansässiger Sponsoren und das außerordentliche Engagement der Lehrerschaft möglich wurde. Mit dem Theater Belacqua hat man darüber hinaus einen professionellen Partner in der unmittelbaren Nachbarschaft der Schule, der Bühne und Technik für die Theatertage zur Verfügung stellt. Nun kann also aufgespielt werden und die Auswahl der Produktionen klingt vielversprechend: Große Klassiker wie Shakespeares „Kaufmann von Venedig“ oder Molières „Menschenfeind“ werden experimentierfreudig neu inszeniert, aber auch moderne Stücke und Eigenproduktionen stehen auf dem Programm. Sogar „Ritter und Ritterfräuleins, Könige und Sekretärinnen mit ihren Laptops“ werden in „Parzival 2.0“ frei nach Wolfram von Eschenbach die Bühne bevölkern.

Theaterproben der Schulgruppen

Das erste Stück, „Squeakers- die jungen Vögel“, ein Theaterprojekt nach Aristophanes, kommt noch am Sonntag nach der offiziellen Eröffnung der Theatertage durch die Schirmherren Landrat Josef Neiderhell und den 1. Bürgermeister der Stadt Wasserburg auf die Bühne, gespielt von den Mittelstufenschülern des Ansbacher Gymnasiums. Drei Tage lang Theater pur erwartet die Besucher des Theaterfestivals, bevor die Wasserburger Theatergruppe mit ihrem Stück „Frühlings Kick“ den Schlusspunkt setzt. Die 55. Theatertage der bayerischen Gymnasien werden interessante Begegnungen ermöglichen, Erfahrungsaustausch fördern und vor allem einen eindrucksvollen Querschnitt der Theaterarbeit an bayerischen Schulen bieten.

Luitpold-Gymnasium

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Luitpold-Gymnasium

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser