Begeisterter Schirmherr

+
Es sollten die einzigen Tropfen bleiben: Routiniert zapfte Schirmherr Walter Schatt beim 38. Attler Herbstfest das erste Fass Bier an - er hatte ja beim anderen Herbstfest, dem in Rosenheim, schon geübt...

Attel - Die Frage aller Fragen: "Schmeckt's Bier so gut wie letztes Jahr?", wollte Klaus K.Müller, Vorsitzender des Stiftungsbeirats, wissen. Was sollte Bräu Eugen Münch darauf sagen? "Ich glaub schon!"

Drei satte Schläge brauchte Schirmherr Walter Schatt, dann konnten sich alle Festgäste am ersten Abend des 38.Attler Herbstfestes von der Bierqualität überzeugen. Schatt, laut Stiftungsdirektor Wolfgang Slatosch ein großer Förderer der Stiftung Attl, war, wie er bekannte, nicht nur angetan, dass ihm die Schirmherrschaft angetragen wurde sondern schon im Vorfeld gespannt auf die Atmosphäre beim Attler Herbstfest. "Ich bin begeistert - und stolz, dass ich Schirmherr sein darf", verkündete er im vollen Festzelt. Die Musikkapelle Neubeuern, die den ersten Abend gestaltete, hatte Schatt gleich mitgebracht und dirigierte sie souverän. Selbstverständlich bestens unterstützt von Attls Hausdirigent Anderl Palmberger. Als Dank gab's neben dem mittlerweile traditionellen Krug auch ein Schirmherren-Lebkuchenherz.

Richtig Festbierdurst brachten die Teams des politischen Fußballturnieres mit ins Zelt, denn die hatten schon am Nachmittag auf dem Sportplatz der Stiftung Attl ihren Wettkampf ausgetragen. Organisiert vom Vorjahressieger, der Mannschaft der Stadtwerke Waserburg, traten neben dem Titelverteidiger die CSU, die SPD, das Bürgerforum und die Grünen gegeneinander an. Im kleinen Finale setzten sich die Grünen im Sieben-Meter-Schießen gegen das Bürgerforum durch, das Finale gewann die SPD mit 1:0 gegen die CSU.

Programm des 38.Herbstfestes

Und so geht es in den nächsten Tagen beim Attler Herbstfest weiter: Am heutigen Samstag spielt mittags die Danzlmusik der Stadtkapelle Wasserburg, um 13.30 Uhr beginnt der Begegnungsnachmittag im Attler Hof. Ab 15 Uhr sind die Asphalt-Stockschützen unterwegs und am Abend spielt im Festzelt "Flash Dance".

Am morgigen Sonntag ist um 9 Uhr Festgottesdienst in der Pfarrkirche, bis 15 Uhr spielt die Stadtkapelle, den ganzen Tag ist Oldtimer- und Bulldogtreffen, mitorganisiert von den Freunden alter Fahrzeuge Rott. Um 14 Uhr ist Anpfiff zum Turnier der Teams aus benachbarten Behinderteneinrichtungen und ab 18 Uhr sorgen im Festzelt "14 Hoibe" für Stimmung.

Am Montag spielt die Musikkapelle Vogtareuth beim Seniorennachmittag, bei dem traditionell die ältesten Festzeltbesucher geehrt werden. Und ab 16.30 Uhr gibt es das legendäre Attler Kesselfleisch, dazu läuft die Verlosung der Attler Bio-Sau - Lose gibt's zu jeder Mass.

syl/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser