Beim Radweg unter Druck

Schonstett - Scheitert die geplante Fortführung des Radweges bis Murn am Grunderwerb? Der Landkreis würde den Radweg bauen, jedoch müssen dafür die nötigen Grundstücke gesichert werden.

Mindestens ein Eigentümer scheint jedoch dafür nicht bereit, so informierte Bürgermeister Josef Fink im Schonstetter Gemeinderat.

Auf Nachfragen aus dem Gremium erklärte er, dass noch vier, maximal sechs Wochen bleiben, um die Grundstücksfrage zu klären. Die Verhandlungen gestalteten sich jedoch äußerst schwierig.

Zurückgestellt wurde der Bauantrag von Thomas Schwenk zum Neubau einer Lagerhalle mit Garagen. Die geringe Abstandsfläche und die Größe des Baukörpers schreckten so manchen Gemeinderat ab. Der Bauausschuss soll nun bei einem Ortstermin entscheiden, ob dem Antrag zugestimmt werden kann.

Die Betreuung der Kleinkinder im Kindergarten kann für drei oder fünf Tage von zwei bis sieben Stunden gebucht werden. Das Gremium stimmte nun den vom Kindergartenverein dafür angesetzten Beiträgen von 56 bis 84 Euro plus zwei Euro Spielgeld pro Monat zu. Die Aufnahme wurde auf zwölf Kinder begrenzt. Für das kommende Kindergartenjahr sind alle Plätze belegt - es gibt sogar eine Warteliste für zwei bis drei Kinder.

Für den Kinderspielplatz in der Heubergstraße sollen neue Spielgeräte angeschafft werden. Dafür stehen noch 3868 Euro vom aufgelösten Kinderspielplatzförderverein zur Verfügung. Fink rechnet jedoch mit höheren Ausgaben bis 6000 Euro. Den Rest schießt die Gemeinde zu.

Das Notstromaggregat in der Kläranlage ist defekt. Die Reparatur soll knapp 3000 Euro kosten, diese wurden bewilligt. Der Wasser- und Bodenverband Halfing-Zillham-Amerang erhält für das Kalenderjahr 2009 einen Zuschuss von 1400 Euro.

Zum Schluss legte Fink dem Gremium den Entwurf des Bauabschnittes 7 der Kanalisation für Rauhöd, Köhl und den Badeweiher vor. Dieser wurde nach Abstimmung noch auf die Tagesordnung gesetzt. Der Gemeinderat beschloss, dafür eine beschränkte Ausschreibung durchzuführen. Nach der Kostenschätzung würde die Baumaßnahme den Haushalt abzüglich der zugesagten Zuschüsse und der zu erwartenden Erschließungsbeiträge mit 55 000 Euro belasten.

mv/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser