"Das kann man schnell übersehen!"

Landkreis - Die Wasserwacht warnt trotz der heranrollenden Kälte vor dem Betreten von (vermeintlich) zugefrorenen Wasserflächen. Das sei noch viel zu gefährlich:

Tobias Kretzschmer von der Wasserwacht im Interview bei Radio Charivari:

o-ton

Trotz langsam zufrierenden Seen durch die anrollende Kältewelle in der Region ist ein Betreten oder Schlittschuhfahren darauf nicht möglich – das sagte der Leiter der Schnelleinsatzgruppe von der Rosenheimer Wasserwacht Tobias Kretschmer dem Sender Radio Charivari auf Nachfrage. Ein Betreten der Eisflächen sei zu gefährlich. Die Seen in der Region seien nur teilweise und sehr dünn zugefroren, so Kretschmer weiter.

Davon betroffen seien vor allem kleinere Seen oder Weiher wie der Höglinger Weiher. Damit die Seen jedoch richtig dick zufrieren müsse zur Kälte auch Wind dazukommen, so Kretschmer abschließend.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser