Diesmal eine ganze Anzapf-Mannschaft

Wasserburg-Attel - Wie heißt das eigentlich korrekt: "Schirmherrinnen" oder "Schirmfrauen"? Und wie machen das die Basketballerinnen mit dem gemeinsamen Anzapfen?

Egal, Hauptsache es funktioniert mit dem Anstich morgen, Freitag, um 18Uhr beim Attler Herbstfest.

Alles ist wieder gerichtet in der Stiftung für das große öffentliche Ereignis des Jahres: Zum 39. Mal lädt die Behinderteneinrichtung die ganze Umgebung ein zum gemeinsamen Feiern. Bisher läuft alles in bewährten Bahnen, schließlich hat man die Organisation des beliebten Festes in den 38 Jahren laufend verbessert.

Nächstes Jahr, zum 40. Jubiläum, "wollen wir richtig aufzeigen", kündigt Fritz Seipel schon mal an, der mit Rupert Ober und Herbert Prantl-Küssel gemeinsam Festwirt ist. Vielleicht, weil das mit den drei "so hervorragend läuft", wie Stiftungsvorstand Wolfgang Slatosch ausdrücklich lobt, hat man sich heuer auch erstmals für eine Team-Schirmherrschaft entschieden.

Die Attler haben ja einen eigenen Basketball-Fanclub, der regelmäßig zur Badria-Halle gefahren wird und dort bei den Bundesligaspielen für Stimmung sorgt. Andersherum gibt es auch mal einen Geburtstagsbesuch in der Stiftung von einer der Star-Spielerinnen. Und so war es für das Team auch eine Ehre, diesmal die Schirmherrschaft - oder eben -frauschaft - zu übernehmen.

Zur Eröffnung am Freitag spielt die Neubeurer Blaskapelle. Die 36 Musikanten zählen mittlerweile zu den guten Bekannten beim Attler Herbstfest. Der Samstag steht ganz im Zeichen von Begegnung, Spiel und Spaß. Den gibt es nämlich ab 14 Uhr auf dem Gelände des Attler Hofs. Am Spiele- und Begegnungsnachmittag laden zahlreiche Stationen zum Spielen, Basteln und Toben ein. Am Nachmittag spielt im Festzelt das ABM-Orchester und am Abend gibt es zünftige Unterhaltung mit den Grünthaler Musikanten.

Der Sonntag beginnt mit dem traditionellen Festgottesdienst in der Attler Pfarrkirche um 9 Uhr. Danach geht es zum gemeinsamen Frühschoppen ins Festzelt mit Weißwurst und Brezn. Ebenfalls ab 9 Uhr treffen sich die Freunde alter Fahrzeuge auf dem Gelände des Attler Hofs zum großen Oldtimer- und Bulldog-Treffen. Ein besonderes Schmankerl zum Mittagessen wird wieder der Attler Bio-Ochsenbraten sein. Bis 15 Uhr spielt die Stadtkapelle Wasserburg. Ab 18 Uhr gibt es Musik mit der Band "14 Hoibe", die schon in den vergangenen Jahren das Zelt in Höchststimmung brachte.

Am Montag öffnet das Festzelt um 12 Uhr, zum Seniorennachmittag ab 13 Uhr spielt die Musikkapelle Vogtareuth und bis 16 Uhr gibt es einen ermäßigten Bierpreis. Natürlich werden wieder die ältesten Besucher geehrt und ab 16.30 Uhr folgt der Klassiker auf dem Attler Herbstfest: das Kesselfleischessen. Mit jeder am Montag nach 16 Uhr gekauften Mass gibt es außerdem ein Los, mit dem man um 22 Uhr die "Attler Bio-Sau" - wahlweise lebend oder als Fleischpaket - gewinnen kann.

Reservierungen können für alle Tage unter www.attler-herbstfest.deoder der Telefonnummer 08071 / 102-200 vorgenommen werden. 40 Prozent der Plätze bleiben aber den Gästen vorbehalten, die sich spontan zu einem Besuch entschließen.

koe/re/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser