Bürgerwehr fehlte bei eigenem Spaziergang

Bürger aus Edling zeigen sich als große Gemeinschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Viele Menschen, die sich als große Gemeinschaft zeigten. Die Edlinger Bürgerwehr blieb fern
  • schließen

Edling - Der Spaziergang der Bürgerwehr wurde zum Stelldichein derjenigen Bürgerinnen und Bürger, die sich solidarisch zeigten und vor der Asylbewerberunterkunft und dem Sportheim zusammenkamen. Die Bürgerwehr fehlte.

"Ich bin über die Resonanz sehr glücklich", betont Bürgermeister Matthias Schnetzer. Der Rathauschef zeigte ebenso wie rund 200 weitere Edlinger und sogar Mitstreiter aus Pfaffing, Wasserburg und Reitmehring, dass Edling sozial eingestellt und ein Ort des Willkommens ist.

Agir Rosenheim - eine linke Bewegung zeigte sich in Edling "Pro Asyl" und friedlich.

Die Edlinger Bürgerwehr, die bisher nur via Facebook von sich hören lässt, hatte zum Spaziergang geladen, wohlwissend, dass man hier auch die andere Seite zum Handeln aufrufen könnte. So war es dann auch: Neben Bürgerinnen und Bürgern aus Edling und der Umgebung gesellten sich auch Vertreter einer linken Bewegung dazu.

"Wir haben hier gezeigt, dass wir uns der Aufgabe stellen, die nun jede Kommune anzunehmen hat", betont Matthias Schnetzer. Friedlich warteten die Anwesenden am Sportheim und dem Container-Modul, ob Vertreter der Edlinger Bürgerwehr vorbei kommen würden. Doch weiterhin bleibt es ein großes Geheimnis, wer sich hinter dieser Gruppe versteckt. "Mir fehlt das Gesicht zu dieser Bürgerwehr, diese Anonymität ist albern", heißt es von vielen Bürgern und auch vom Rathauschef selbst.

Auch für die Zukunft nehmen sich die Helferkreise, Bürgerinnen und Bürger, die sich der Aufgabe, für Asylbewerber da zu sein, vertraut machen, vor, Zeichen zu setzen. "Edling bleibt ein Ort des Willkommens", betont Schnetzer. Besonders positiv sei die Zusammenarbeit mit der Polizei Wasserburg gewesen, heißt es vom Gemeindeoberhaupt. Sie seien sehr präsent gewesen. "Es gab keine besonderen Vorkommnisse in Edling, wir mussten keine Versammlung auflösen", hieß es von den Beamten der Polizei Wasserburg.

Fünf junge Männer waren dem Aufruf der Edlinger Bürgerwehr gefolgt und kamen kurz vorbei. Es handelte sich hier nach Einschätzung vieler Bürger jedoch nicht um Verantwortliche der Bürgerwehr. "Die suchten glaub ich nur das Freibier", hieß es von einigen anwesenden Bürgern.

Zurück zur Übersicht: Edling

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser