UBG stellt Bürgermeisterkandidaten vor

Tradition und zukunftsfähiges vereinen: Florian Prietz (UBG) kandidiert als Edlinger Bürgermeister

Edling - Für die kommenden Kommunalwahlen hat nun auch die Unabhängige Bürgergemeinschaft (UBG) mit Florian Prietz ihren Kandidaten vorgestellt. Dieser hat in seiner Kandidatur großes vor. 

Die Pressemitteilung im Wortlaut: 

Am 19. September hat sich der 37-jährige Florian Prietz im Edling Krippnerhaus offiziell als Bürgermeisterkandidat der UBG Edling vorgestellt. Er ist verheiratet, Vater zweier kleiner Kinder und Angestellter bei der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim Chiemsee eG. Seine Freizeit verbringt er gerne mit seiner Familie und ist nebenher noch als Fußballschiedsrichter aktiv. Zudem hat sich Florian Prietz der eigenen Herstellung von Marmeladen verschrieben, welche er dann am Edlinger Bauernmarkt vertreibt. 

Bürgermeisterkandidat Florian Prietz

Seine Motivation dieses Amt übernehmen zu wollen, nimmt er aus der Verantwortung, die er seinen Kindern gegenüber sowohl in Bezug auf die Umwelt als auch auf unseren dörflichen Charakter und Tradition sieht. Er möchte sowohl traditionelles als auch zukunftsfähiges Edling vereinen. Politisch möchte er die Gemeinde Edling mit Plan und Vision weg vom Reagieren, hin zum Agieren führen.

So plant Florian Prietz für eine höhere Transparenz der Kommunalpolitik das Protokoll der Gemeinderatssitzungen mit mehr Leben zu füllen und gleichzeitig die Bürgerinnen und Bürger über sogenannte„Bürgerwerkstätten“ direkt in einen Ideenfindungs- und Lösungsprozess einzubinden. Hier sollen dann alle interessierten Edlingerinnen und Edlinger ihre Meinungen und Ideen frei äußern und diskutieren können. Die erste Bürgerwerkstatt findet bereits am 15. November zum Thema „Ortsmitte“ statt. Eine feste Bürgersprechstunde wird unter ihm als Bürgermeister ebenfalls fester Bestandteil sein.

Auch der Bereich des nachhaltigen Schutzes unserer Lebensgrundlage liegt ihm sehr am Herzen. So möchte er die Energiegewinnung im Bereich der Solarenergie durch Nutzung der Kommunalen Dächer noch weiter verbessern und gleichzeitig den Energieverbrauch der Gemeinde anpassen. Er sieht hier die Gemeinde in IhrerVorbildsfunktion gefordert. 

Er möchte sich dieser Verantwortung stellen und an Hand eines Energiekonzepts Edling zukunftsfähig aufstellen. Beim Thema Wasserversorgung und den aktuellen Unsicherheiten in der Bevölkerung möchte er aktiv in Zusammenarbeit mit den entsprechen- den Behörden, der Stadt Wasserburg und der Firma Meggle gehen, um auch hier aktiv in einen Lösungsprozess einzugreifen und nicht erst reagieren zu können, wenn bereits Lösungen auf dem Tisch liegen. 

Er bedankt sich in diesem Zusammenhang ausdrücklich für die hervorragende Arbeit der Interessengemeinschaft Edlinger Wasser. Auch der Umwelt- und Naturschutz spielt in seiner Planung für Edling eine große Rolle. Hier möchte Florian Prietz die Nutzung von gemeindlichen Flächen als Lebensraum für Insekten und Tiere intensivieren. Da die Gemeinde mit dem Obst- und Gartenbauverein bereits einen hervorragenden Mitstreiter an ihrer Seite hat, möchte er diesen Kontakt intensiv nutzen. 

Für eine aktive und vorausschauende Ortsentwicklung steht Florian Prietz voll ein. Er möchte für die Entwicklung Edlings einen Plan entwickeln und sich auch mit dem Thema eines s innvollen Wachstums intensiv auseinandersetzen. Zudem soll den Gemeinderäten zukünftig mehr Zeit für Beratungen und Diskussionen zum Thema Vision für Edling geschaffen werden. Sein großes Bestreben ist es in diesem Zusammenhang, durch früheres Agieren und planen, späteres reagieren müssen zu reduzieren und wenn möglich zu vermeiden. Direkt nannte er in diesem Zusammenhang das ThemaEnergie- sowie Verkehrskonzept und die Planung einer lebendigen Ortsmitte. 

Um einlebendiges Miteinander in Edling zu bewahren ist es in den Augen von Florian Prietz dringend notwendig, sich dem Thema der Ortsmitte, der Seele Edlings, dringend anzunehmen. Edling hat eine Geschichte und eine Tradition, wie uns der Film „Butterbrot und Freiheitsliebe“ und auch die Vereine jährlich mit ihren Veranstaltungen zeigen; dies gilt es unbedingt zu erhalten. In der Vorstellungsveranstaltung hat er nun den Anwesenden seine Vision einer lebendigen Ortsmitte skizziert. 

Edling braucht einen Platz, an dem sich Jung und Alt aufhalten und verweilen können. Um die Verkehrssicherheit möchte sich Florian Prietz zu kümmern. Hier möchte er mit Hartnäckigkeit und Konsequenz das Thema Kreisverkehr oder Ampellösung an der B304 nach Steppach verfolgen. Außerdem liegt ihm die Verkehrssituation in Edling im Allgemeinen, speziell der Bereich der Hauptstraße sehr am Herzen. 

In diesem Zusammenhang möchte er sich auch für die Anbindung der Ortsteile Steppach und Linden an Edling durch einen Fuß- und Fahrradweg stark einsetzen. 

Pressemitteilung der UBG Edling

Rubriklistenbild: © UBG Edling/Florian Prietz

Zurück zur Übersicht: Edling

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT