Aus dem Edlinger Gemeinderat

Zuschüsse für Chor "Concenti musicali" und Kirtaverein Edling

  • schließen

Edling - Folgende Themen hatte Bürgermeister Matthias Schnetzer bei der Gemeinderatssitzung vom 8. Dezember auf der Tagesordnung:

Bauanträge

Die insgesamt fünf Bauanträge genehmigte der Gemeinderat. So stehen dem Neubau eines Wohngebäudes mit zwei barrierefreien Wohneinheiten in der Birkenstraße, dem Neubau eines landwirtschaftlichen Betriebs- und Lagergebäudes in der Raiffeisenstraße, der Erweiterung eines bestehenden Wohnhauses um einen Anbau im Osten für eine Wohnung und einen Anbau im Westen zur Erweiterung der Wohnfläche sowie einen Terrassenanbau in der Lärchenstraße, dem Neubau eines Betriebsleiterwohnhauses mit Garage in Unterunterach 1 sowie dem Anbau einer Produktionsstätte und Lagerfläche in Obersteppach nichts mehr im Wege. 

Die Gemeinde Edling plant außerdem die Errichtung eines neuen Wohngebiets mit Grundstücken für das Einheimischenmodell im Ortsbereich Gschwendt. Bevor das Projekt aber auf den Weg gebracht werden kann, müssten laut der Räte vorher noch baurrechtliche Fragen geklärt werden. 

Zuschüsse für Edlinger Vereine

Der nächste Punkt behandelte den Mietvertrag zwischen der Gemeinde und dem Schulverband für das Schulgebäude und die Turnhalle. Hier wurde der kalkulatorische Zinssatz für die Mietberechnung ab dem Jahr 2018 festgelegt und dabei von 4 Prozent auf 2,5 Prozent gesenkt. 

Des Weiteren bezuschusst die Gemeinde Edling den Chor "Concenti musicali" e.V., der demnächst sein 25-jähriges Bestehen feiert, mit 2.000 Euro für die Förderung deren klassische Veranstaltungen. Der Kirtaverein Edling e.V. plant einen Dokumentarfilm über Edling und Wasserburg und bekommt für die Ausstattung des Films ebenfalls 2.000 Euro von der Gemeinde. 

mb

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Edling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser