Feuerwehr Steppach gibt Baum zum Stehlen frei

Maibaum wartet: Oh Diebe, oh kommet!

+
Der Maibaum wär "angerichtet": Die FFW Steppach hofft auf Diebstahl
  • schließen

Edling - Die FFW Steppach ist heuer für den Maibaum zuständig. Bevor dieser jedoch am 1. Mai feierlich aufgestellt werden kann, soll er von verhandlungssicheren Dieben erst mal gestohlen werden.

Wer hat noch nicht und will gern einen? Die Rede ist vom Steppacher Maibaum, der momentan noch auf die Diebe wartet. Gestohlen werden soll er bitteschön so, dass nix kaputt geht, witzeln die Feuerwehrler. Erst kürzlich wurde der Stamm in Form gebracht, damit er besonders ansprechend wirkt auf die potentiellen Maibaum-Diebe.

Maibaum wird für Diebe aufgehübscht

Gestohlen werden könnte er im Gemeindegebiet von Edling, genauer gesagt in Zeil. Erkennbar wohl an seiner stattlichen Länge. Mitbringen müssen die Diebe übrigens nichts, mitnehmen aber dann natürlich den Maibaum. Und wiederbringen dürften sie ihn dann pünktlich zum 1. Mai 2016 - dann wenn in Steppach das Maibaumaufstellen beginnt und das Diebesgut als Hauptdarsteller gebraucht wird.

Verhandlungen gibt es dann mit den Verantwortlichen der FFW Steppach. Beim ersten "Aufhübschen" waren die Männer guter Dinge, dass man sich sicher einig wird. Auch der Wetterhahn hat schon seinen Platz ganz oben gefunden.

Übrigens: Wachhund "Lucky" wird den richtigen Dieben sicher nichts tun, es ist ja gewünscht, dass der Stamm jetzt endlich auf kurzzeitige Reise geht. Ach ja: Die Tafeln haben die Feuerwehrler freilich selbst, die werden dann am Tag des Aufstellens montiert. Aber pinselsichere Diebesgruppen dürfen sich gerne am traditionellen Anmalen und verzieren des Maibaum beteiligen. Er müsste nicht unbedingt in Natura wieder nach Steppach zurückkommen.

Zurück zur Übersicht: Edling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser