Pflegestern Edling

Neugierige stürmten Seniorenzentrum Edling

+
Das Seniorenzentrum Edling lud zum Tag der offenen Tür
  • schließen

Edling – Beim Tag der offenen Tür haben sich viele Interessierte über das Angebot und die Räudes Pflegestern, der in den nächsten Wochen mit dem Seniorenzentrum seine Arbeit aufnimmt, erkundigt.

Bürgermeister Matthias Schnetzer ist begeistert. „Dass so viele Leute kommen, um sich das Haus anzusehen, hätte ich nicht gedacht. Hier merkt man aber, dass das Interesse groß ist, was hier geschaffen wurde“. Nicht nur die Neugier scheint groß zu sein, auch der Bedarf für ein neues Seniorenzentrum  ist eindeutig zu erkennen.

Viele haben sich bereits vormerken lassen, selbst wenn erst in einigen Monaten oder gar Jahren der persönliche Bedarf oder der eines Verwandten auf einen Platz im Seniorenzentrum gegeben wäre. „Mich interessiert es sehr, was in Edling jetzt zur Verfügung steht“, erklärt ein Mann mit Gehwagen. „Ich werde nicht jünger, vielleicht ist es eine gute Alternative zum alleinsein in meiner Wohnung“.

Viele der Gäste beim Tag der offenen Tür erlebten volle Transparenz der Arbeitsabläufe und angebotenen Leistungen. Viele waren überrascht über die Vielfalt, die es in Edling zu geben scheint. „Es ist sehr schön, zu merken, welcher Einsatz hier zukünftig gebracht werden soll für die Bewohner des Hauses“, zeigt sich eine Frau mittleren Alters erfreut. Sie ist auf der Suche nach einem neuen Platz für ihre Mutter, die derzeit noch sehr weit entfernt in einem Seniorenheim ist. „In Edling könnte ich sie viel öfter besuchen. Das würde uns beiden gut tun“.

Tag der offenen Tür im Pflegestern Edling

Auch der Bauträger selbst, Klaus Weiß, zeigt sich von dem Ergebnis und dem großen Besucherzulauf höchst angetan. „Die Region hat das dringend gebraucht. Wir sind stolz, dass wir so ein Angebot für die Bürger schaffen konnten und mit dem Pflegestern auch einen guten Betreiber haben“.

Schon seit vielen Jahren war die Idee in den Köpfen von Weiß und der Gemeinde Edling. Fast hätte es so ausgesehen, dass das Seniorenzentrum nicht in die Siedlung und die Dorfgemeinschaft integriert werden könnte. Doch nun sind alle mit der direkten Einbindung in eine Wohnsiedlung äußerst glücklich. „So funktioniert Gemeinschaft“ waren sich die Verantwortlichen einig. Matthias Schnetzer freut sich auch, dass viele aus dem Umland großes Interesse zeigen.

Sei es im Bereich der Platznachfrage oder in Bezug auf Bewerbungen um Arbeitsstellen, in Edling sei eine Chance für die Region gebaut worden, erklärt Schnetzer. Und die Ausstattung sei ideal geworden, das Angebot könne sich sehen lassen.

In der Tag ist es eine sehr ansprechende Situation, die im Seniorenzentrum Pflegestern in Edling vorzufinden ist. Helle Räume, viel Platz und großzügig gehaltene Flächen. Einen Vergleich mit anderen Seniorenheimen muss Edling nicht scheuen. Nette Idee: Im Garten wurde ein Spielplatz errichtet, damit Besucherkinder von den Senioren hier spielen können. Auch das Aquarium im Aufenthaltsraum bringt zusätzliches Flair.

Derzeit liegt eine Belegung von ca. 15 Prozent vor. Der Zuspruch am Tag der offenen Tür lässt aber erahnen, dass Monat für Monat weitere Anmeldungen für Plätze in den verschiedensten Leistungsangeboten hinzukommen.

Sehr schätzen es die Menschen hier, dass ein individuelles, wohnortnahes und sehr umfassendes Betreuungsangebot herrscht. So können Bewohner sowohl für Kurzzeitpflege als auch im Bereich der stationären Pflege besten Service erwarten, wie auch diejenigen, die Begegnungsgruppen, Betreutes Wohnen zu Hause, Tagespflege oder eine Art „Pflegeoase“ nutzen wollen.

Die Pflegeoase ist ein besonderes Angebot für schwer an Demenz erkrankte bettlägrige Menschen. Diese Form der Einrichtung gibt es in Bayern nur sehr selten. Auch ein Mittagstisch für Senioren aus Edling und Umgebung steht auf dem Alltag des Pflegesterns.

Den Verantwortlichen ist zudem wichtig, dass eine stetige Beratungsstelle für Senioren und deren Angehörige im Haus zur Verfügung steht. Der Tag der offenen Tür wurde von Vielen jedoch auch schon für die Erstberatung genutzt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Edling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser