Was ist da los, Kabel Deutschland?

Edling/Wasserburg - Erneut kam es zu einer mehrtägigen Störung bei Kabel Deutschland. Erst gegen Mittag konnte die Störung behoben werden. Viele User haben sich über den Service des Anbieters beschwert.

+++ UPDATE: Wie uns die Pressereferentin von Kabel Deutschland, Gisela Bauer, soeben in einem Anruf mitteilte, wurde die Störung am Mittwochmittag gegen 12 Uhr behoben +++

Infobox:

Am 12. Februar kam es zu einer mehrtägigen Störung im Wasserburger Stadtteil Reithmering und in Edling. Erst am 16. Februar konnte Kabel Deutschland das Problem beheben.

Doch seit dem 25. Februar sind in Edling wieder massive Störungen aufgetreten. Da viele Kunden sowohl TV, als auch Telefon und Internet über den Anbieter beziehen, gab es für sie ein zurück in die "digitale Steinzeit".

Nach fünf telefonischen Anläufen - denn wir wurden von einer Kabel Deutschland-Abteilung zur nächsten weitergeleitet - bekamen wir am Mittwochvormittag endlich die zuständige Pressereferentin für Bayern ans Telefon. Gisela Bauer befragten wir zu den wiederholt aufgetretenen Störungen im Raum Edling und Wasserburg (siehe Infobox rechts) und was Kabel Deutschland jetzt für seine Kunden tun will:

Interview (gegen 11 Uhr am Mittwoch, 29. Februar):

rosenheim24: Wie lange werden die Reparaturen in Edling noch dauern?

Gisela Bauer: Unsere Techniker sind vor Ort. Derzeit können wir leider noch nicht sagen, wie lange es dauern wird.

Viele User haben sich bei uns über eine unfreundliche Behandlung im Call Center von Kabel Deutschland beschwert. Haben Sie ein internes Call-Center und wie werden die Mitarbeiter dort geschult?

Ja, wir haben ein hauseigenes Call Center. Normalerweise sind unsere Mitarbeiter natürlich auf Kundenfreundlichkeit geschult. Wir gehen solchen Geschichten nach, wenn wir konkrete Informationen und Namen bekommen.

Befürchten Sie nun vermehrt Kündigungen durch Ihre Kunden?

Bisher können wir keine vermehrten Kündigungen feststellen. Wir hoffen natürlich auf das Verständnis unserer Kunden. Die technischen Probleme lagen an der extremen Wetterlage in den letzten Wochen. Das waren besondere Bedigungen, ansonsten haben wir ein ausfallsicheres Netz.

Wenn es an den winterlichen Wetterbedingungen lag, wieso kam es dann bei Ihren Mitbewerbern nicht zu solchen Ausfällen?

Ich kann nicht für unsere Mitkonkurrenten sprechen.

Was ist aus Sicht von Kabel Deutschland eine angemessene Entschädigung für diesen tagelangen Ausfall?

Da sollen sich die Kunden an unsere Kundenhotline wenden. Wir sind da kulant.

Lesen Sie auch:

Zurück ins vorherige Jahrhundert

Auf unsere abschließende Frage, warum einigen Kunden offenbar 10 Euro und anderen wiederum 30 Euro als Entschädigung angeboten wurde und wie es zu diesen unterschiedlichen Summen kommt, gab uns die Pressereferentin keine konkrete Auskunft mehr .

cs/mg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Edling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser