Eine Epoche geht zu Ende

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von links: Geschäftsführer Günther Pfaffeneder, Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, Dr. York Höffer von Loewenfeld, Landrat Josef Neiderhell.

Wasserburg - An der RoMed Klinik Wasserburg geht eine Epoche zu Ende. Herr Dr. York Höffer von Loewenfeld geht in den Ruhestand.

Der Chefarzt der Abteilung Anästhesie wurde von Rosenheims Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, Landrat Josef Neiderhell und Geschäftsführer Günther Pfaffeneder zum 31.01.2010 in den Ruhestand verabschiedet.

Geboren am 13. Januar 1945 in Hirschberg, absolvierte er sein Studium der Humanmedizin von 1967 – 1973 an der Universität in München. Seine anschließende Zeit als Medizinalassistent leistete er in der Medizinischen Abteilung des städtischen Klinikums Harlaching, in der Frauenklinik und in der Chirurgischen Klinik jeweils am Klinikum Rechts der Isar. 1975 erhielt er schließlich seine Approbation als Arzt. Seine Assistenzarztzeit für die Facharztweiterbildung zum Anästhesisten absolvierte er erfolgreich in der Zeit von 1975 bis 1979 am Institut für Anästhesiologie der Technischen Universität München Rechts der Isar. Ebenfalls 1979 promovierte er zu dem Thema „Das akute Nierenversagen bei polytraumatisierten Patienten“.

Seit 01. Januar 1979 ist Dr. Höffer von Loewenfeld in der Klinik Wasserburg beschäftigt, zuerst als Assistenzarzt und seit 01. Januar 1980 als Chefarzt der damals neuen Hauptabteilung Anästhesie. Im Juni 2005 wurde er zusätzlich zum Transfusionsbeauftragten der Klinik bestellt. Fast zeitgleich mit seiner Verabschiedung konnte er im Januar sein 30-jähriges Dienstjubiläum feiern. In den letzten 30 Jahren hat Dr. Höffer von Loewenfeld den Wechsel und die Entwicklung vom ursprünglichen Kreiskrankenhaus Wasserburg über die Triamed Kreisklinik bis hin zur jetzigen RoMed Klinik miterlebt und mitgeprägt. In der gesamten Zeit an der Klinik hat er sich konsequent für seine Patienten, Mitarbeiter aber auch für die Klinik eingesetzt. Der heutige hohe Standard in seiner Abteilung ist maßgeblich seinem unermüdlichen Einsatz zu verdanken. Zu seinen Kollegen und Mitarbeitern hatte er ein sehr herzliches und kollegiales Verhältnis.

Sein 30-jähriges Dienstjubiläum feierte er mit den Mitarbeitern seiner Abteilung bei einem gemeinsamen Kochkurs. Kochen, ist nämlich, neben seiner Familie, ein großes Hobby von ihm. Dafür wird er nun mehr Zeit haben, wovon seine Familie sicher profitieren wird. Für sein jahrelanges Engagement dankten ihm die Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, Landrat Josef Neiderhell und Geschäftsführer Günther Pfaffeneder und wünschten ihm für seinen Ruhestand Gesundheit und Glück.

Der Nachfolger für Dr. Höffer von Loewenfeld wird voraussichtlich sein langjähriger Oberarzt der Anästhesieabteilung, Dr. med. Bruno Kristen werden.

Pressemitteilung RoMed Klinik Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser