Einfach für andere da

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim -  Elf Mitarbeiter des Bayerischen Roten Kreuzes und drei Feldgeschworene wurden für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement geehrt.

Elf Mitarbeiter des Bayerischen Roten Kreuzes und drei Feldgeschworene wurden am Nachmittag des 17. Oktobers für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement geehrt. Im Auftrag des Bayerischen Innenministers bzw. des Bayerischen Finanzministers überreichte Landrat Josef Neiderhell die Auszeichnungen auf Schloss Hartmannsberg.

Das rote Kreuz könnte nicht so präsent sein, wenn es die Ehrenamtlichen nicht gäbe, lobte der Landrat. An die Feldgeschworenen gewandt, meinte er, ohne ihre Ortskenntnisse ginge vieles nicht so schnell.

Dank gab es auch vom Vorsitzenden des BRK-Kreisverbandes, Karl-Heinrich Zeuner. Er sprach von gelebter Nächstenliebe und forderte die Geehrten auf, ihr Wissen an die Jugend weiterzugeben. Wilhelm Weindl, der Leiter des Rosenheimer Vermessungsamtes machte deutlich, dass er trotz Satellitentechnik auf die Feldgeschworenen nicht verzichten möchte. Modernste Technik könne Ortskenntnis, Volksnähe und Vertrauensbasis nicht ersetzen, so Weindl. An die anwesenden Bürgermeister appellierte Weindl, die Einrichtung der Feldgeschworenen zu pflegen und geeignete Nachwuchskräfte zu gewinnen.

Zu den Geehrten gehörten unter anderem Lorenz Kaffl und Ernst Grad, beide aus Bad Feilnbach. Sie sind seit 50 Jahren als Feldgeschworene ehrenamtlich tätig.

Pressemeldung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser