Wasserburger Tafel: Neue Räume eingeweiht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Wasserburg - Am Freitag wurden die neuen Räume der "Wasserburger Tafel" mit einer kleinen Feierstunde offiziell eingeweiht. Es kamen zahlreiche Ehrengäste.

Mit großer Freude eröffnete Bürgermeister Dr. Michael Kölbl die neuen Räumlichkeiten der Wasserburger Tafel. Eigentlich sollte nach seiner Aussage in unserer Wohlstandsgesellschaft eine Hilfe, wie sie die Tafeln in Deutschland bieten, nicht mehr nötig sein, dennoch kommen jede Woche ungefähr einhundert Bedürftige Wasserburger/innen, um ihre persönliche Not mit Hilfe der "Tafel" ein wenig zu mildern.

Die Bilder von der Einweihung:

Eröffnung der Wasserburger Tafel

Die Leiterin der Wasserbruger Tafel, Elke Pawelsky, bedankte sich bei ihren fast 30 Mitstreitern, die nicht nur schnell helfen, wenn Not am Mann ist, sondern ihre Zeit zum Wohl anderer verwenden, mit einer Rose. Stadtpfarrer Dr. Schinagl weihte gemeinsam mit seiner Kollegin Pfarrerin Zellfelder das Kreuz, die Räume und jene, die in der Wasserburger Tafel ein und ausgehen mit dem Segen des Herrn. Im Anschluss überreichte Richard Steinbichler, Vorstandsvoritzender der Wasserburger Sparkasse, noch als "unmittelbarer Nachbar" einen Scheck über 300 Euro an Elke Pawelsky und versprach beim nächsten Besuch für die ehrenamtlichen Helfer noch ein kleines Paket an Benzingutscheinen für ihre vielen unentgeltlichen Kilometer im Dienste der Menschlichkeit.

ao

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser