17 Mannschaften traten an

Eiselfinger Gemeindepokal 2019 im Stockschießen

+
Siegerfoto (von links): Sebastian Mittermayr, Leonhard Mittermaier, Günter Radlmaier und Günter Zollner bei der Siegerehrung mit Abteilungsleiter Bernhard Deinwallner.

Eiselfing – Sportlich-geselliges Beisammensein und am Ende ein hochspannendes Finale: Die 17. Auflage des Eiselfinger Gemeindepokals im Stockschießen hatte für alle Teilnehmer wieder jede Menge zu bieten.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Von Theaterspielern, Feuerwehrlern und dem Schützenverein über Stammtischgemeinschaften sowie örtliche Firmen bis hin zum Gemeinderat ging wieder eine bunte Mischung aus Mannschaften in zwei Gruppen an den Start. Der jederzeit faire Wettbewerb um das möglichst präzise Anvisieren der „Daube“ und das schwungvolle, zielgenaue Schießen der Stöcke brachte schließlich ein enges Finale hervor.

So musste sogar erst noch eine Verlängerung gespielt werden, ehe sich das Team der Firma Huber und Sohn als Sieger der Vormittagsgruppe knapp mit 22 zu 20 Punkten gegen die Gemeinschaft Weiherfeld/Aham als beste Nachmittagsmannschaft und gleichzeitig Titelverteidigerin durchsetzen konnte.

Abteilungsleiter Bernhard Deinwallner von den Eiselfinger Stockschützen dankte allen 17 angetretenen Mannschaften für ihre Teilnahme und überreichte den Siegern unter lautem Jubel den großen Wanderpokal.

Pressemeldung der Abteilung Stockschützen im TSV Eiselfing

Zurück zur Übersicht: Eiselfing

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT