Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gemeinde Eiselfing

Erster Eiselfinger Dorfflohmarkt findet am 13. Mai statt - Ausgabe der Platzkarten im Rathaus

Erster Eiselfinger Dorflohmarkt findet am 13. Mai statt
+
Der erste Dorfflohmarkt in Eiselfing findet am 13. Mai statt. Die Standgebühr kommt sozialen Zwecken in der Heimatregion zugute.

Eiselfing - Der erste Flohmarkt direkt in Eiselfing findet am 13. Mai statt.

Die Meldung im Wortlaut

Jetzt ist es offiziell: Als Nachfolgeveranstaltung für den „Lauf für ein Leben“ wird am Samstag, den 13. Mai, von 9 bis 14 Uhr erstmals ein Flohmarkt direkt in Eiselfing stattfinden. Die von den Teilnehmern zu entrichtende Standgebühr kommt dabei vollständig sozialen Zwecken in der Heimatregion zugute. Darüber hinaus findet auf dem Flohmarkt gegen freiwillige Spenden auch wieder die beliebte Abgabe von Tomatenpflanzen statt. Dieser Erlös fließt weiterhin an das Misereor-Projekt „Guardianes de Semillas“ und ermöglicht Indio-Gemeinden in Ecuador direkte Unterstützung. 

Die Ausgabe der Platzkarten wird im Einwohnermeldeamt/Bürgerbüro im Eiselfinger Rathaus stattfinden. Weitere Details zur Anmeldung sowie zum Veranstaltungsort folgen im Laufe der kommenden Wochen. Die Gemeinde Eiselfing bedankt sich auf diesem Wege bei allen beteiligten Ortsvereinen und Privatpersonen, welche die Gemeinschaftsveranstaltung aktuell organisieren und somit überhaupt erst ermöglichen.

Pressemitteilung der Gemeinde Eiselfing

Kommentare