Vor 50 Jahren war Vereinsgründung

Perfektes Festwochenende begeistert TSV Eiselfing

+
Ein mehrere hundert Meter langer Festzug war das I-Tüpferl für eine gelungene Jubiläumsfeier des TSV Eiselfing
  • schließen

Eiselfing - Ein Festwochenende lebt von den Menschen, die daran teilnehmen. Aus diesem Grund gilt es allen, die dabei waren beim Jubiläum des TSV Eiselfing zu danken. Der Festsonntag hätte prächtiger nicht sein können. 

Leidenschaft für den Sport haben sie irgendwie alle. Schön zu merken, dass der TSV Eiselfing derart viele Freunde und Weggefährten hat, außerdem viele benachbarte Vereine, die sich am Festzug beteiligten und am Sonntag gerne mitfeierten.

Mit einer ansprechenden Messe auf dem Sportplatz in Eiselfing wurden Jung und Alt eingeladen, große Gemeinschaft zu zeigen.

Der Sportplatz wurde kurzerhand zum Kirchplatz umfunktioniert.

Der aus dem Gemeindegebiet Eiselfing stammende Pater Dr. Anton Dimpflmaier hielt den Gottesdienst auf besonders ansprechende Art und Weise. Jung und Alt hat es gut gefallen, wie er in sympathischem Bayrisch die Predigt verlas und darauf aufmerksam machte, dass es nur gemeinsam gehen könne.

Der TSV Eiselfing in seiner Vielfalt und mit der gehörigen Portion Leidenschaft für das Ehrenamt und den Sport könne diesen Verein für weitere Generationen attraktiv halten, betonte Dimpflmaier.

Gottesdienst auf dem Sportplatz in Eiselfing

Mit frischem Sound durch Band und jungem Chor wurde der Gottesdienst gefeiert. Der Sportplatz wurde kurzerhand zum Kirchplatz - die Tribüne zum Altar.

Zünftige Schritte zum Festzelt Der Festzug mit Musik und einem Pferdegespann samt Brauereiwagen lockte nicht nur etliche Schaulustige an, sondern vor allem viele Hundert Mitstreiter, benachbarte Vereine und Gemeinschaften aus Eiselfing und der näheren Region.

Prächtiger Festzug durch Eiselfing - Teil 1

Von Feuerwehren, Sportvereinen, Musik- und Schützenvereinen - einige Hundert Meter lang zog sich der Festzug nach dem Gottesdienst auf dem Sportplatz-Areal rüber zum Festzelt. Besonders hübsch anzusehen waren die unterschiedlichen Trachten der Vereine, die sich am Festzug beteiligten.

Bei den jungen Gästen kamen besonders die Pferde Max, Nico, Simmerl und Paul  an, die den Brauereiwagen mitsamt der Fässer vom Hofbräuhaus Traunstein zogen. An fast alles hatte der Festausschuss des TSV Eiselfing gedacht. Nur nicht daran, dass die Plätze zu wenig werden könnten im Zelt.

Prächtiger Festzug durch Eiselfing - Teil 2

Zügig wurden Bänke und Tische nachgeliefert, der Biergarten erweitert und alle Gäste auch irgendwie satt. Die Grillhendl schienen so beliebt gewesen zu sein, dass sie schnell ausverkauft waren. Eine großartige Auswahl an Kuchen lockte so manchen Festgast noch in das integrierte Café, das ans Zelt gekoppelt war.

Ehre und Dank

Auf der Bühne sorgten am Sonntagmittag die Grünthaler für ordentlichen Ohrenschmaus. Es wurden die Gründungsmitglieder für 50-Jahre Mitgliedschaft beim TSV Eiselfing geehrt und auf eine Besonderheit aufmerksam gemacht: "Wir haben keine Ehrengabe besorgt für Euch liebe Vereinsfreunde, die Ihr uns beim Festzug so zahlreich unterstützt habt", betonte Alex Lax. Vielmehr sei es dem TSV ein Bedürfnis gewesen, dieses Geld einem sozialen Zweck zuzusprechen. "In Eiselfing gibt es seit kurzer Zeit den Verein Zeit für Di, der sich insbesondere um Senioren kümmert und Unterstützung leistet", so Lax. Ein Scheck in Höhe von 500 Euro soll den Geschicken der Initiative Zeit für Di zugute kommen.

Das Jubiläumswochenende verlief reibungslos und prächtig. Die Abteilungen seien Teil einer großen Abteilung, verdeutlichte Pater Anton Dimplmaier.

Bei den Festlichkeiten anlässlich des 50-jährigen Bestehens wurde klar, dass der TSV Eiselfing gerne eine große Gemeinschaft ist. Am heutigen Montagabend lädt der TSV Eiselfing zum Kesselfleischessen. Es wird der Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten.

Zurück zur Übersicht: Eiselfing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser