Jugendlicher  aus Kreis Mühldorf (17) von Männern mit Stock verprügelt

Polizei sucht im Eiselfinger Wald nach Tatwaffe

  • schließen

Eiselfing - Mit einem Auto fuhren am 19. Januar vier Jugendliche in den Eiselfinger Wald. Einer von ihnen wurde anschließend von den anderen mit einem Stock geschlagen. Die Polizei sucht aktuell nach dem Tatwerkzeug.

Am 19. Januar wurde ein 17-Jähriger aus dem Landkreis Mühldorf von zwei Männern um einen Geldbetrag erpresst und anschließend, vermutlich mit einem Stock, geschlagen und dabei übel zugerichtet. Auch eine 19-jährige Frau soll am Tatort gewesen sein. Die Staatsanwaltschaft stuft den Fall als versuchtes Tötungsdelikt ein.

Nun sucht die Polizei nach der Tatwaffe. Umfangreiche Absuchen finden, wie ein Polizeisprecher wasserburg24.de erklärte, statt, um den Stock zu finden, mit dem der Jugendliche malträtiert wurde. Die Beteiligten kennen sich nach Auskunft der Polizei offenbar untereinander. Es sähe zwar nach einer Milieutat aus, ob die Tat einen Betäubungsmittel- oder Spielschuldenhintergrund hat, könne man derzeit noch nicht sagen.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Eiselfing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser