Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erste Probefahrten absolviert

„Das Maximale für die Biker herausgeholt“: Mountainbike-Anlage in Eiselfing fertiggestellt

Neue Mountainbike-Anlage in Eiselfing
+
(v.l.n.r.) Planer Guido Tschugg, Gemeinderat Manfred Bierwirth, Jugendbeauftragter Alexander Lax und Bürgermeister Georg Reinthaler mit am Bau der Anlage beteiligten Jugendlichen.

Eiselfing - Die neue Mountainbike-Anlage in Eiselfing wurde fertiggestellt. Nun muss nur noch die Prüfung durch einen Sachverständigen erfolgen.

Die Meldung im Wortlaut

Eine erste Probefahrt mit spektakulären Sprüngen konnten Jugendliche kürzlich am fertiggestellten Mountainbike-Parcours in Eiselfing schon einmal absolvieren. Für die offizielle Freigabe fehlt jetzt nur noch die Prüfung durch einen Sachverständigen im Laufe der kommenden Wochen.

Im Rahmen eines gemeinsamen Ortstermins besichtigten alle Beteiligten die nahe der Turnhalle entstandene Anlage, in der Fachsprache als „Pumptrack“ bezeichnet. Nach einer Idee des gemeindlichen Jugendbeauftragten, Alexander Lax, trägt dieser – in Anlehnung an den angrenzenden Eiselfinger See – den Namen „Weihertrail“. 

Planer Guido Tschugg zeigte sich überzeugt, für alle Nutzer ein attraktives Angebot mit einer bewusst einsteigerfreundlichen Route und einem Abschnitt für fortgeschrittene Fahrer geschaffen zu haben. „Wir haben das Maximale für die Biker herausgeholt und die verfügbare Fläche ideal ausgenutzt.“

Erste Probefahrten auf der neuen Mountainbike-Anlage.

Tatkräftig unterstützt durch Gemeinderatsmitglied Manfred Bierwirth und örtliche Firmen hatten sich zahlreiche Jugendliche aktiv an der Realisierung des Parcours beteiligt. Sie werden diesen auch in Zukunft zusammen mit der Kommune pflegen und weiter gestalten.

„Durch dieses gelungene Gemeinschaftsprojekt konnte nun im Gemeindegebiet ein zusätzliches Freizeitangebot für sportinteressierte Kinder und Jugendliche geschaffen werden“, freute sich Bürgermeister Georg Reinthaler. Die investierten Gesamtkosten beliefen sich auf knapp 25.000 Euro.

Pressemitteilung der Gemeinde Eiselfing

Kommentare