Vorschriften für Naturlehrpfad am Schwarzmoosbach

Leinenpflicht für Hunde in Eiselfing 

+
Hunde sind am Naturlehrpfad in Bachmehring ab sofort zwingend an die Leine zu nehmen. 
  • schließen

Eiselfing - Für die Benutzung des Naturlehrpfades in Bachmehring gibt es ab sofort Vorschriften. Dafür ist eine neue Satzung nötig, die mitunter das Freilaufen von Hunden untersagt. 

Die Debatte ist nicht neu. In den vergangenen Monaten hatten sich immer wieder Spaziergänger und Landwirte im Rathaus gemeldet und von negativen Vorfällen mit frei umherlaufenden Hunden berichtet.

Bereits im Dezember 2017 zerbrach sich der Eiselfinger Gemeinderat den Kopf darüber, wie man Unstimmigkeiten insbesondere zwischen Hundehaltern und Spaziergängern lösen könnte. Eine Entscheidung wurde damals vertagt, die Verwaltung damit beauftragt, realistische Möglichkeiten und die Option des Erlasses einer Satzung für den Bereich Naturlehrpfad am Schwarzmoosbach in Bachmehring zu prüfen.

Nun sei man fündig geworden, wie Oskar Pircher, Geschäftsführer der Gemeinde bestätigt: Die entsprechende Benutzungssatzung für den Naturlehrpfad im Gemeindegebiet von Eiselfing wurde einstimmig am 5. Juni beschlossen und tritt eine Woche nach Veröffentlichung in Kraft. Darin erläutert: Vorschriften und Regeln, wie sich die Bürger auf dem Naturlehrpfad in Bachmehring verhalten sollen. 

Ab sofort fallen Bußgelder an 

Die leidige Streiterei um die Hunde ist damit wohl endgültig vom Tisch: Es gilt ab sofort eine Leinenpflicht für die Vierbeiner, Hundekot sei aufzusammeln und ordnungsgemäß zu entsorgen. In Wasserburg am Inndamm beispielsweise hat der Bauhof immer wieder Ärger mit in der Natur und den Büschen rumliegenden vollen Hundebeuteln. Das soll es in Bachmehring nicht geben.

Neben den Tierregeln sei laut Pircher unter anderem auch das Grillen und zelteln, Errichten von offenen Feuerstellen, Installieren lauter Musik oder Anbringen von Werbeplakaten sowie das Befahren des Naturlehrpfads mit Motorfahrzeugen untersagt.

Gemäß der Bayerischen Gemeindeordnung kann die Gemeinde ab jetzt bei festgestellten Ordnungswidrigkeiten ein Bußgeld verhängen. Alle Besucher des Naturlehrpfades werden ausdrücklich gebeten, sich an die neuen Vorgaben zu halten. Sie dienen dazu, den Pfad als überregional bekanntes Ziel für Erholung, Naturerlebnis sowie Lernort zu Bäumen und Sträuchern im Sinne eines rücksichtsvollen Miteinanders erhalten zu können.

mb

Zurück zur Übersicht: Eiselfing

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT