Eiselfinger Kinder blitzschnell unterwegs

+
Auf die Plätze, fertig, los!
  • schließen

Eiselfing - Die Eiselfinger Kinder der Volksschule hatten einen schnellen Montagvormittag. Waren sie doch stetig in Bewegung. Die Zeitmessung war olympiaverdächtig.

Die größte Bewegungsinitiative an Grundschulen in Deutschland, die „Wasserburger Zeitung speed4-Schulmeisterschaft“ brachte Kinder aus Eiselfing in Bewegung. Von der Ersten bis einschließlich der Vierten Jahrgangsstufen haben sich die Kinder über den Wettbewerb in der Turnhalle gefreut. Auch Klassenleiterin Martina Huber war sich sicher: „Meine Schüler sind erstens schnell und zweitens mit Freude bei der Sache“. Sie sollte Recht behalten. Schneller als so mancher Fotoapparat es schaffen konnte, flitzten die Kinder an den aufgestellten Parcours-Hütchen vorbei.

Genauer geht's nicht

Lichtschranken haben von jedem Einzelnen die Laufzeit gemessen. Schummeln war nicht möglich. Sich freuen über die erlaufene Zeit jedoch umso mehr.

Bürgermeister Rupert Oberhuber unterstützte das Projekt als Schirmherr, auch weitere Sponsoren haben sich daran beteiligt.

In Sekundenschnelle rannten die Kinder bei grünem Ampelsignal den Slalom-Parcours entlang. Ein Zettel mit der genauen Zeit verewigte die Erfolge. Bei einigen Kindern war ganz klar ersichtlich, dass sie auch in ihrer Freizeit sehr sportlich engagiert sind. Mit großer Freude dabei waren jedoch alle.

Alle Eiselfinger Schüler haben es übrigens ins Finale geschafft!

Dieses wird am Samstag, 23. November um 10 Uhr im Autohaus Gartner in Eiselfing ausgetragen. Dann erhält auch jedes Kind eine Urkunde und Medaille.

Eiselfinger Schüler bleiben in Bewegung

Doch zunächst machen die Projektleiter der „Wasserburger Zeitung speed4-Schulmeisterschaft“ noch Station an weiteren Grundschulen. Beispielsweise Rott am Inn, Altenmarkt, Wasserburg, Kienberg, Seeon und Pfaffing/Albaching. Auch dann werden die Kids den Erwachsenen wieder zeigen, wie schnell sie unterwegs sein können.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Eiselfing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser