Nach versuchter Tötung im Eiselfinger Wald

Zwei Tatverdächtige in U-Haft - Motiv noch unklar

  • schließen

Eiseling - Am Abend des 19. Januars 2017 kam es in einem Waldstück zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der einer der Beteiligten schwere Kopfverletzungen erlitt. Der aktuelle Ermittlungsstand: 

Verdächtig sind nach wie vor zwei Männer, die sich in Untersuchungshaft befinden. Das bestätigt Pressesprecher Anton Huber vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd auf Nachfrage von wasserburg24.de. 

"Die Ermittlungen gegen die zwei Männer im Alter von 19 und 25 Jahren wegen eines versuchten Tötungsdelikt laufen", so Huber. "Auch gegen die 19-jährige Frau, die mit der Tat in Verbindung gebracht wird, wird weiter ermittelt. Sie befindet sich jedoch auf freiem Fuß." 

Alle drei Tatverdächtigen kommen aus dem Altlandkreis Wasserburg. Die Hintergründe der Tat seien nach wie vor unklar. "Ob Betäubungsmittel im Spiel waren oder Spielschulden der Grund für die Auseinandersetzung, muss noch geklärt werden", erklärt Huber abschließend. 

Das 17-jährige Opfer aus dem Landkreis Mühldorf trug bei der Auseinandersetzung schwere Kopfverletzung davon, habe sich aber mittlerweile von dem Angriff erholt. 

mb

Rubriklistenbild: © dpa (Montage)

Zurück zur Übersicht: Eiselfing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser