Gründung Landschaftspflegeverband 

Naturschutz im Fokus: Eiselfing Vorreiter bei der Mitgliedschaft 

+
Für den Naturschutz und die Errichtung von Ausgleichsfllächen steht der geplante Landschaftspflegeverband im Landkreis Rosenheim.
  • schließen

Eiselfing - Im Landkreis Rosenheim soll ein Landschaftspflegeverband gegründet werden. Die kleine Gemeinde im Altlandkreis spricht sich als eine der ersten klar für eine Mitgliedschaft aus. Bürgermeister Georg Reinthaler erklärt warum: 

"Der Landschaftspflegeverbandes im Landkreis Rosenheim steht kurz vor der Gründung. Die Gemeinde Eiselfing ist sehr engagiert, dass sie als Mitglied aufgenommen wird", sagt Georg Reinthaler stolz im Gespräch mit wasserburg24.de. "Schon längere Zeit waren sich die Gemeinderäte einig, dass eine Mitgliedschaft Vorteile bringt und Sinn macht, in der jüngsten Sitzung sprachen wir uns schließlich einstimmig für den Verband aus. Die fachliche Unterstützung des Verbands agierte als stichhaltiges Argument Pro Mitgliedschaft." 

Für den Erhalt der Natur 

Was ändert sich nun mit der Neuerung für die Gemeinde Eiselfing? "Wir bekommen eine zusätzliche fachliche Beratung und Betreuung. Von Rosenheim aus koordinieren Ansprechpartner die Situation vor Ort in den Gemeinden", erklärt Reinthaler. "Den größten Vorteil sehen wir in der Errichtung der Ausgleichsflächen bei der Ausweisung neuer Baugebiete. Es wird immer schwieriger geeignete Flächen zu finden". Die effektive Verwaltung der Ausgleichsflächen für die Gemeinde werde vereinfacht und die fachliche Kompetenz des Vereins entlaste das Gemeindeamt. "Es liegt uns am Herzen, die Natur zu erhalten oder in dem Fall zu ersetzen.

Der Verein selber werde eine eigene Geschäftsführung haben und für die Vorstandschaft werde eine sogenannte Drittelparität gelten. Je ein Drittel des Gremiums stellen der Naturschutz, die Politik und die Landwirtschaft. Die Kosten werden vom Landkreis und der Stadt Rosenheim und den Mitgliedsgemeinden aus dem Landkreis getragen. Der jährliche Mitgliedsbeitrag von zwanzig Cent pro Bürger sei in Eiselfing laut Reinthaler "gut vertretbar". 

"Wasserburger Altlandkreisgemeinden auf einem guten Weg"

Reinthaler hofft, dass sich bald noch weitere Gemeinden sowie Landwirte und Naturschutzverbände dem Verband anschließen wollen. "Als eine der ersten Gemeinden, die mitmachen, wollen wir natürlich auch weitere Mitglieder anwerben und von den Vorteilen des Verbands überzeugen. Die Hälfte der Wasserburger Altlandkreisgemeinden sei jedoch bereits auf einem guten Weg. "Spätestens, wenn die ersten Erfolge des Landschaftspflegeverbands sichtbar werden, sind wohl auch die letzten Zweifel weggeblasen", so der Bürgermeister von Eiselfing abschließend. 

mb

Zurück zur Übersicht: Eiselfing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser