Fördermittel für Kindergarten-Umbau

Zweite Krippengruppe in Eiselfing wird realisiert

Eiselfing - Entwicklung ist im Ort möglich und auch nötig. Dies merkte man an den steigenden Bedarfszahlen für Kinderkrippen in der Gemeinde. Doch jetzt dürfen Eltern aufatmen, die einen Krippenplatz für ihr Kind brauchen. Es darf umgebaut werden.

Die Regierung von Oberbayern gibt der Gemeinde Eiselfing, Landkreis Rosenheim, grünes Licht für den vorzeitigen Baubeginn zum Umbau des Kindergarten St. Rupert. Damit kann eine zweite Krippengruppe aufgenommen werden.

Die Gemeinde kann jetzt mit der Maßnahme beginnen, ohne Fördermittel zu verlieren. Die Regierung hat hierzu eine voraussichtliche Gesamtzuwendung von 117.000 Euro in die Überlegungen zur Haushaltsmittelverteilung der kommenden Jahre einbezogen. Die Gesamtkosten sind mit 180.737 Euro veranschlagt.

Im Regelfall darf mit dem Bau staatlich geförderter Projekte erst nach Bewilligung der staatlichen Fördermittel begonnen werden. Eine Förderung bereits begonnener Projekte verbietet das Haushaltsrecht. Mit der Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn können die Baumaßnahmen schnellstmöglich realisiert werden, auch wenn über die endgültige Förderung durch einen förmlichen Bescheid noch nicht entschieden ist. Die spätere staatliche Förderung erfolgt aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleichs im Rahmen des vom Bayerischen Landtag beschlossenen Staatshaushalts.

Pressemitteilung Regierung von Oberbayern

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Eiselfing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser