Sanierung dringend erforderlich

Neues Gewand für Eiselfinger Rathaus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Gerüst um das Rathaus lässt erkennen, dass sich hier eine große Veränderung an der Fassade auftut.
  • schließen

Eiselfing - Im Gemeindeamt tut sich einiges. Nicht nur der neue Bürgermeister ist eine Veränderung im Rathaus. Auch das Gebäude an sich bekommt eine Sanierung.

Das Rathaus in Eiselfing ist in ein Gerüst eingemottet. Drinnen herrscht ganz normaler Behörden-Alltag, draußen sind Handwerker damit beschäftigt, das Rathaus schick zu machen. Doch nicht nur der optische Blick wird sich erneuern, vor allem einer tatsächlichen Sanierung bedarf das Gemeindeamt.

Derzeit laufen die Arbeiten an der Fassade des Eiselfinger Rathauses.

Bereits zu Zeiten von Bürgermeister Rupert Oberhuber hatte man sich damit befasst, dem Gebäude eine Erneuerung zu gewähren.

Jetzt kommt es zu den Arbeiten, die das Rathaus auch barrierefrei machen sollen. Wie Bürgermeister Georg Reinthaler im Gespräch mit Wasserburg24 mitteilt, wurde bereits begonnen, den Eingangsbereich mit einer Rampe zu versehen. "Endlich können wir unseren Bürgerinnen und Bürgern einen barrierefreien Zugang zum Rathaus ermöglichen", so Reinthaler.

Der Eingang des Rathauses in Eiselfing wird barrierefrei gestaltet

Es freue ihn, dass auch der Briefkasten an der Wand zukünftig ohne Schwellenzugang erreicht werden könne. "Wir bekommen einen elektrischen Türöffner und haben das Einwohnermeldeamt ohnehin im Erdgeschoss, dadurch ist gesichert, dass die erste Anlaufstelle der Bürger in jedem Fall ohne Barriere zu erreichen ist". Ob es in nächster Zeit zu einem Aufzug im Rathaus kommen werde, müsse erst noch geprüft werden, so das Gemeindeoberhaupt. Dies sei eine kostspielige Sache und würde den Haushalt zusätzlich belasten. Der Nutzen stehe jedoch außer Frage, so Reinthaler.

Was kommt noch alles im Zuge der Sanierung?

Die Einrichtung eines behindertengerechten Parkplatzes wird ebenso realisiert wie der Erhalt des Gebäudes an sich. "Es stehen Sanierungsarbeiten an der Fassade in nicht unerheblichem Umfang an", so der Rathauschef. "Kürzlich wurde das Gemeindeamt ja schon innen hergerichtet, nun ist es natürlich auch erforderlich, außen etwas für den Erhalt zu tun", erklärt Georg Reinthaler überzeugt. Man könne es von außen her nicht einfach kaputt gehen lassen.    

Wann mit einer Fertigstellung zu rechnen sei, ist nach aktuellem Stand nicht direkt absehbar, doch es werde fleißig daran gearbeitet, ertönt es aus dem Rathaus abschließend.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Eiselfing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser