Großeinsatz mit 17 Streifen in Eiselfing 

Geburtstagsfeier mit rund 400 Personen eskaliert 

Eiselfing - Am Samstag kam es zu einem Großeinsatz der Polizei auf einer ausufernden Party. Während die Beamten die Feier beendeten, kam es zu mehreren Eskalationen.

Am Samstag wurde bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd eine Ruhestörung durch eine Feier in Fuchsthal, Gemeinde Eiselfing, mitgeteilt. Beamte der Polizeiinspektion Wasserburg am Inn suchten die Feier auf. 

Viele minderjährige und betrunkene Gäste

Beim Eintreffen konnte eine Veranstaltung/Diskoparty mit 300 bis 400 Personen festgestellt werden. Laut Veranstalter hätte es sich hierbei um eine „private“ Geburtstagsfeier gehandelt, welche durch unerwünschte Gäste ausgeufert ist. Nach einem klärenden Gespräch mit dem Veranstalter kam man zum Entschluss, die Feier zu beenden.

Aufgrund der großen Besucherzahl, wobei eine V ielzahl der Besucher minderjährig und zum Teil stark alkoholisiert war, mussten weitere Kräfte der Polizei aus umliegenden Dienststellen hinzugezogen werden. 

Nachdem sich die Lage weiterzuspitzte und anfahrende Kräfte mit Bierflaschen beworfen wurden, wurden zudem die Bundespolizei und Kräfte weiterer Dienststellen angefordert. Nur mit einem Großaufgebot der Polizei konnte eine weitere Eskalation verhindert und die Veranstaltung nach und nach aufgelöst werden.

Bierflaschen geworfen und Feuer gelegt 

Während die Veranstaltung aufgelöst wurde, kam es zu zahlreichen Eskalationen. Hierbei wurden Polizeibeamte mit einer Bierflasche beworfen, ein weiterer Gast musste auf Grund seines Alkoholkonsums und seines Verhaltens in Gewahrsam genommen werden.

Jugendliche warfen einen Zementsack in Richtung eines zivilen Einsatzfahrzeuges der Polizei, welches nur knapp verfehlt wurde. Abschließend legte eine unbekannte Person nahe des Festes ein Feuer, wobei hier durch ein schnelles Einschreiten der Anwohner Schlimmeres verhindert werden konnte.

Bei diesem Einsatz, welcher drei Stunden andauerte, waren 17 Streifen, einschließlich mehrerer Diensthundeführer, eingebunden. Ein Ermittlungsverfahren gegen den Veranstalter wurde eingeleitet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa (Montage)

Zurück zur Übersicht: Eiselfing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser