Ende des "größten Bauträgers in Wasserburg"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Fast 25 Jahre lang war die Firma Faschian einer der prägenden Bauträger Wasserburgs. Das ist jetzt offensichtlich endgültig vorbei.

"Seit 20 Jahren solide, zuverlässig, seriös - größter Bauträger in Wasserburg und Umgebung." Diese Information findet, wer im Internet unter "Faschian Wohnungsbau GmbH" sucht. Mit dieser Gesellschaft war Rosemarie Faschian seit 1994 aktiv, dazu kamen mehrere Einzelunternehmen für größere Objekte, etwa die Faschian Gewerbebau GmbH.

Doch die im Internet angegebene Adresse ist samt Telefonnummer längst Geschichte: Im Mai 2010 wurde der Gesellschaftssitz von der Wasserburger Äußeren Lohe nach Stuttgart verlegt, Geschäftsführer wurde Arno Holderied aus Bad Endorf. Aber auch das war nur ein kurzes Kapitel. Denn bereits am 20. September 2010 wurde die Gesellschaft aufgelöst, Holderied zum Liquidator bestellt.

Das ist der letzte Eintrag im Handelsregister. Wer das Amt inzwischen ausübt, ob es noch etwas zu liquidieren gibt oder nicht, das ist unklar, denn Holderied hat seine Aufgabe nach eigenen Angaben mittlerweile zurückgegeben. Er habe kein Geld mehr bekommen, so seine Begründung.

Diese Erfahrung machten angeblich auch Kunden der letzten Objekte, die von der Faschian Wohnungsbau GmbH gebaut wurden: Die Mängelbeseitigung wurde auf eigene Kosten vorgenommen, nachdem es wohl nichts mehr zu holen gibt. So beschloss es beispielsweise die Eigentümergemeinschaft Holzhofweg 6, für die es ein Gutachten über Mängel in Höhe von 188.000 Euro gibt.

Die Häuser am Holzhofweg waren eine der letzten größeren Anlagen, die von Rosemarie Faschian in Wasserburg gebaut wurden. Begonnen hatte sie im größeren Stil vor 25 Jahren in der Burgau. Eines der meistbeachteten Objekte war dann der Greinbräu, bei dem es immer noch rechtliche Auseinandersetzung gibt, zuvor die Bauten an der Neustraße. Vor gut zehn Jahren verlagerte die Bauingenieurin ihre Projekte dann nach Ebersberg und Grafing.

Rosemarie Faschian - inzwischen Faschian-Schmid - selbst ist noch in Wasserburg aktiv, derzeit aber nur mehr bei der Verwertung der Immobilien, die sich im Besitz der "Faschian Vermögensverwaltung GbR" befinden. Mit der Wohnungsbau GmbH, die noch ihren Namen trägt, hat sie nach eigenen Angaben nichts mehr zu tun. Dass im Internet immer noch die falschen Informationen stehen, bedauert sie, sie habe dies bereits reklamiert. Weitere Auskünfte über die Abwicklung der Firma wollte sie trotz mehrerer Anfragen der Redaktion nicht geben.

Karl Königbauer (Wasserburger Zeitung)

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser