Trachtler spenden für Hochwasseropfer

+
Die Trachtler spendeten für Hochwasseropfer in Bayern.

Fischbachau/Landkreis - Der Bayerische Trachtenverband hat eine Spendenaktion für Hochwasseropfer in Bayern organisiert. Jetzt wurde ein Scheck übergeben. Das Ergebnis der Aktion:

Der Bayerische Trachtenverband will seine Landesgenossen nicht im Stich lassen. Deswegen hat Max Bertl aus Wildsteig, Vorsitzender des Bayerischen Trachtenverbandes, seine Mitglieder, Vereine und Gauverbände aufgrund der aktuellen Hochwasserkatastrophe in Bayern zu einer Spendenaktion aufgerufen.

Diesen Aufruf gab Hans Schwaiger, Gauvorstand beim Oberlandler Gauverband, bei der Gauversammlung in Fischbachau an seine Trachtler weiter. Er schlug den Vereinsvorsitzenden vor, pro Vereinsmitglied einen Euro aus der Vereinskasse für die Flutopfer zu spenden. Als Startspende stiftete der Gauverband gleich 1000 Euro. Die Oberlandler-Trachtler ließen sich nicht lumpen und so kamen 11.318 Euro zusammen. Hans Schwaiger konnte daher am Gaufestsonntag den Scheck über diesen Betrag an den Landesvorsitzenden des Bayersichen Trachtenverbandes, Max Bertl, übergeben. Diese Summe wurde durch weitere großzügige Spenden noch auf 12.158 Euro aufgebessert. Laut Trachtenverband kommt der Betrag in jedem Fall den Hochwassergeschädigten in Bayern zugute.

Unabhängig davon kann jeder mit einer eigenen Spende beitragen. Informationen wo und wie die Spende durchgeführt werden kann, sind unter kontakt@flutspenden.de abzufragen.

Anton Hötzelsperger/Rainer Obermüller

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser