Fragen und Garage offen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Laden leer, Tiefgarage voll - so sieht es derzeit zwischen Rosenheimer und Salzburger Straße aus.

Wasserburg - Es ist verkauft, es ist nicht verkauft, es wird abgerissen, es wird saniert - die Gerüchteküche brodelt rund um das Gebäude zwischen Rosenheimer und Salzburger Straße.

Es ist verkauft, es ist nicht verkauft, es wird abgerissen, es wird saniert - der Gerüchte gibt es einige rund um das Gebäude zwischen Rosenheimer und Salzburger Straße, in dem zuletzt die Norma war.

Zu den beliebtesten Gebäuden der Stadt gehört es nicht, aber darüber geredet wird gerne, vor allem über die Fassade. Und derzeit auch darüber, was nach dem Auszug der Norma im vergangenen Herbst wohl daraus werden wird. Denn momentan ist nur noch die Reinigung in dem Komplex und die Sportbar vor dem Haupteingang. Der größte Teil steht seit Monaten leer. "Städtebaulich nicht ideal", heißt es dazu aus dem Rathaus.

"Ich bin noch dabei, mich zu orientieren", sagt Monika Meyer dazu. Schließlich sei sie erst seit ein paar Wochen zuständig. Der Erbpachtvertrag mit Herbert Hinterberger aus Altötting lief sogar erst zum Jahreswechsel aus. Natürlich wolle sie versuchen, den Baukörper zu erhalten und mit neuem Leben zu erfüllen. Einen vorgeschlagenen Teilabriss zugunsten von Stellplätzen an der Salzburger Straße fände sie nicht ideal, so Monika Meyer. Bei dem ganzen Projekt müssten auch die Sanierungskosten im Auge behalten werden - und es sollte Interessenten für das Gebäude geben.

Nach wie vor Interesse hat nach Aussage von Thomas Schöne, dem für den Erwerb beziehungsweise die Anmietung von Immobilien zuständigen Mitarbeiter, die Firma Norma. Allerdings nicht in der jetzigen Form, das könne man sich angesichts der Läden der Mitbewerber nicht leisten. Ein zeitgemäßer Laden, "gerne auch an dieser Stelle" in Wasserburg, sei vom Discounter schon erwünscht. Frühere Renovierungsvorschläge seien nicht auf fruchtbaren Boden gefallen, die Umbaupläne lägen aber noch in der Schublade.

Eine optimale Situation finden viele Autofahrer, die in der Stadt arbeiten oder in der Nachbarschaft wohnen, dass das Parkdeck unter dem Gebäudekomplex Tag und Nacht unbegrenzt offen ist. Kommentar eines Sparkassenmitarbeiters: "So voll wie jetzt war es da noch nie!"

Sylvia Hampel/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser