Gasunfall bei Meggle simuliert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Reitmehring - Im Ernstfall würde alles gut funktionieren. Zu dieser Erkenntnis kamen die Einsatzkräfte der, als bei der Firma Meggle im Rahmen einer Übung ein Austritt des Gases Ammoniak simuliert wurde.

 Außer der Feuerwehr Attel-Reitmehring waren die Feuerwehren Wasserburg und Edling, Mitarbeiter der Firma Meggle sowie das BRK mit eingebunden, um eine vermisste Person im gefährdeten Bereich durch einen Chemikalienschutztrupp zu retten, ein angrenzendes Bürogebäude zu evakuieren sowie das ausgetretene Ammoniak mittels Wasserwerfer niederzuschlagen. Anschließend wurden die Abwasserkanäle auf Bestände von Ammoniak überprüft.

Wasserburger-Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser