Gemeinde nahm Abschied von Erich Ellmerer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kiefersfelden - „Erich Ellmerer war ein aufrichtiger Mensch, und ich bin froh, dass ich ein Stück des Weges mit ihm gehen konnte,“ sagte Josef Neiderhell auf der Beerdigung.

Erich Ellmerer.

Mit diesen Worten sprach Landrat Josef Neiderhell sichtlich bewegt aus, was die große Trauergemeinschaft am Samstag in der Heilig-KreuzKirche von Kiefersfelden empfand. „Zwölf Jahre waren wir beide zeitgleich Bürgermeister von Inntalgemeinden, und ich habe mich gefreut, dass er bereit war, mich auch im Amt des Landrats als Stellvertreter zu begleiten.“

Weder kalte Temperaturen noch strömender Regen konnten die Bürger von Kiefersfelden und Vertreter des Landkreises davon abhalten, dem verdienten Gemeinde- und Landkreismitglied das letzte Geleit zu geben. Kein Verein fehlte, keine Fahnenabordnung versäumte die Teilnahme.

Die von Bestürzung und Anteilnahme getragene Trauerfeier wurde von Karmelitenpater Raoul Kiyangi angeführt, flankiert von den Pfarrern Walter Hartmann aus Oberaudorf und Franz Leitner aus Kiefersfelden. Obwohl in Ruhestand, wollten diese dem Verstorbenen einen letzten Dienst leisten. Hartmann: "Ich kannte ihn stets als geradlinigen Mann mit offenem Ohr und Herz sowie helfender Hand."

Dem schlossen sich die zahlreichen Redner an. Josef Aßböck vom WSV sagte: "Der Erich war in über 20 Ortsvereinen aktives Mitglied und hat vieles angestoßen und auf den Weg gebracht." Peter Kloo von der SPD würdigte den verstorbenen als einen im gesamten Landkreis geschätzten und geachteten Kommunalpolitiker. Wolfgang Berthaler vom Bayerischer Gemeindetag sagte: "Die 46 Gemeinden des Landkreises sagen Danke für sein sachkundiges und couragiertes Wirken."

Musikalisch umrahmt wurde die Trauerfeier von der Musikkapelle Kiefersfelden, den Inntaler Jagdhornbläsern und Hans Berger mit Sängerinnen. Mit dem Choral "Selig seit ihr" verabschiedete der Bürgermeister-Chor des Landkreises unter Leiter von Werner Weyerer aus Aschau sein langjähriges Mitglied.

Am Freitagabend hatte Bürgermeister Erwin Rinner eine Trauersitzung des Gemeinderates einberufen, um in aller Stille einen ehrenden Nachruf auf den Altbürgermeister zu halten. Rinner: "Mit Stolz blicken wir auf all das, was Erich Ellmerer in seiner Sorge um Kiefersfelden erreichte."

roc

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa / Landkreis Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser